B1 -Junioren     Jahrgang 2002/2003/2004 Saison     2018/2019

 

Training:

Montag 18.30 - 20.00  DJK

Mittwoch 18.30 bis 20.00 DJK

Freitag nach Bedarf

Trainer:

Christian Hainke, Tel. 0176-30766292, Mail: christian.hainke(at)gmail.com

Dieter Lohnert, Tel. 0160-97968444, Mail: dlohnert(at)gmail.com

 

______________________________________________________________________________________________________________

Saison   

            

17.11.2018          MFC Phönix Mannheim - DJK Feudenheim       1:2 (1:7)

Am letzten Spieltag der Kreisligaqualifikation ging es für uns, wie so oft auswärts, gegen MFC Phönix Mannheim. Dabei galt es, mit einem abschließenden Sieg die alleinige Tabellenführung vor Schriesheim zu übernehmen. Kein leichtes Unterfangen, stellt einem der Rasen bei Phönix immer vor ganz besondere Herausforderungen. Auch mussten wir stark dezimiert antreten.

Wir konnten das Spiel von Beginn ab kontrollieren und den Ball in unseren Reihen halten. Die sich bietenden Räume des großen Rasenplatzes wurden jedoch nicht konsequent ausgenutzt, sodass nichts Zählbares für uns zu Beginn heraussprang. Phönix konzentrierte sich darauf, mit langen Bällen gefährlich zu werden. Nach einem Fehlpass und Stellungsfehler wurden wir bereits in der sechsten Minute eiskalt ausgekontert und lagen unerwartet hinten. Die Jungs blieben jedoch geduldig und trugen Angriff nach Angriff auf den gegnerischen Kasten vor. Die Bemühungen wurden in der 16. Minute belohnt, denn nach einer Flanke von der rechten Seite konnten wir zum Ausgleich einköpfen. Das Spiel lief nun weiter auf das Tor von Phönix, die den Ball bei jeder sich ergebenden Situation nach vorne oder ins aus schlugen. Kurz vor der Pause konnten wir dann noch den überfälligen Führungstreffer erzielen.

In Halbzeit zwei konnten wir nach zwei Minuten das erlösende dritte Tor erzielen. Damit war der Bann gebrochen und wir konnten das Ergebnis in regelmäßigen Abständen auf 7:1 hochschrauben. Unser Aushilfstorwart wurde in der Zwischenzeit noch zu einer Glanzparade gezwungen.

Am Ende dürfen wir mit 22 von 24 möglichen Punkten die „Herbstmeisterschaft“ in unserer Staffel feiern. Dabei können wir ein sehr ordentliches Torverhältnis von 46:3 Toren aufweisen. Weiter ist positiv anzumerken, dass auch auf der Fairnesstabelle der erste Platz zu Buche steht. Die meisten Spiele wurden souverän gespielt und auch entsprechend gewonnen. Ausruhen möchten wir uns jedoch nicht, denn wir freuen uns als junger Jahrgang an der Aufstiegsrunde teilnehmen zu dürfen. Darauf möchten wir uns im neuen Jahr intensiv vorbereiten, um auch dort eine ordentliche Rolle spielen zu können.

Zum Abschluss steht am kommen Samstag noch ein Testspiel gegen den derzeitigen Tabellenprimus der Kreisliga Heidelberg, dem VfB Rauenberg an. Anstoß auf unserer Anlage ist um 12:30 Uhr.

13.11.2018                          TSV Amicitia Viernheim 2 - DJK Feudenheim    3:2 (2:1)

Ein klasse Pokalspiel bekamen die Zuschauer am kühlen Dienstagabend zu sehen.

Auf dem kleinen Viernheimer Kunstrasen sah man von der ersten bis zur letzten Sekunde ein extrem Tempo- und Zweikampfreiches Spiel.

Die Viernheimer, mit einer Handvoll Spieler aus dem Verbandsligakader geschmückt, übten mit ihrem schnellen Umschaltspiel mit langen Bällen und den robusten Spielern in der Offensive immer wieder Druck aus. Zu Beginn hatten wir jedoch ein Chancen Übergewicht mit einigen Eckbällen, welche leider wie so oft nicht genutzt werden konnten. Besser machte es der Gegner. Ein Eckball in der 16. Spielminute konnte zur Führung genutzt werden. Ein simpler Freistoßtrick nur acht Minuten später und die dazugehörige Portion Pech sorgte für das 2:0 für Viernheim. Der Ball sprang vom Pfosten an den Rücken unseres Torhüters ins eigene Tor. Wer nun jedoch dachte, dass sich die Jungs aufgeben, sah sich aber getäuscht. Wir rappelten uns wieder auf und spielten druckvoll auf das Gegnerische Tor. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause konnten wir durch einen Strafstoß den Anschluss erzielen. Mit einem knappen Rückstand ging es somit in die Pause.

Die Jungs kamen mit dem unbedingten Willen, den Ausgleich zu erzielen, aus der Kabine. Sie legten los wie die Feuerwehr und suchten immer wieder den Torabschluss. Viernheim kam zu Beginn der zweiten Halbzeit gar nicht mehr zum Zug. Ein Abpraller nach einem Freistoß konnte in der 50. Minute zum erlösenden Ausgleich genutzt werden. Nun neutralisierten sich beide Mannschaften wieder, ohne jedoch viel Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Leider passierte es nun häufiger, dass wir aus der Viererkette Fehlpässe ins Mittelfeld spielten. Einer dieser Fehler bzw. Ballverluste ca. 25 Meter vor dem Tor nutzte Viernheim, um in der 63. Minute wieder in Führung zu gehen. Dabei spielte der eigene Verteidiger dem Torwart sogar wieder den sicheren Ball aus der Hand. Sehr unnötig. Aber wieder setzten die Jungs alles dran, um nochmals den Ausgleich zu erzielen. Doch es sollte nicht sein und somit blieb es bei der knappen 2:3 Niederlage.

Nun steht am kommenden Samstag unser letztes Hinrundenspiel gegen MFC Phönix Mannheim an. Mit einem Sieg wollen wir eine ordentliche Hinrunde abschließen und damit auch nach Punkten alleine an der Tabellenspitze stehen. Anstoß ist am 17.11.2018 um 16:00 Uhr auf dem Rasenplatz von Phönix Mannheim.

10.11.2018                          DJK Feudenheim - SC Käfertal 2                                 9:0 (2:0)

Am vergangenen Wochenende empfingen wir den noch punktlosen Tabellenletzten, die U16 des SC Käfertal.

Den Zuschauern wurde vor allem in der ersten Halbzeit ein sehr schwaches Fußballspiel geboten. Konnten wir zu Beginn des Spiels innerhalb drei Minuten zwei Tore nach Standards erzielen, so wurden wir im Anschluss leider viel zu hektisch in der Vorwärtsbewegung. So gut wie jeder Ball wurde überhastet nach vorne geschlagen und landete im „Niemandsland“. Tauchten wir dennoch vereinzelt alleine vor dem gegnerischen Torwart auf, so wurden diese Chancen kläglich vergeben.

Im weiteren Spielverlauf und den Treffern drei und vier war der Bann gebrochen. Vom Gegner kam nun keine Gegenwehr mehr. Nachdem das Spielsystem umgestellt wurde konnten wir ab der 70. Minute innerhalb 10 Minuten noch fünf weitere Treffer erzielen und somit den deutlichen 9:0 Endstand herstellen.

Am kommenden Dienstag, den 13.11.2018, steht für uns das Viertelfinale im Kreispokal an. Es geht für uns zur U16 des TSV Amicitia Viernheim. Die Motivation ist groß, mit einem möglichen Einzug ins Halbfinale winkt ein Ligahöherer Gegner zum Leistungsvergleich. Anstoß in Viernheim ist um 18:30 Uhr.

27.10.2018          Spvgg Wallstadt - DJK Feudenheim       0:4 (0:1)

So langsam kehrt der Herbst ein. Bei frischen Temperaturen ging es für uns zu unserem Ortsnachbarn, der Spvgg Wallstadt.

Wie in den vergangenen Spielen gegen Wallstadt taten wir uns schwer unser Spiel aufzuziehen. Wallstadt stand fast mit der gesamten Mannschaft in der eigenen Hälfte und ließ uns, zumindest in unserer Hälfte, den Ball zuschieben. Das taten wir auch, jedoch fehlten uns diesmal in der Offensive die Ideen oder es fehlte in den entscheidenden Zonen das notwendige Tempo sowie die Genauigkeit bei den Zuspielen. Wallstadt selbst versuchte es nach Balleroberungen lediglich mit langen Bällen, welche jedoch selten ein Problem darstellten. Nach einem Freistoß konnten wir Mitte der ersten Halbzeit zur Führung abstauben.

In Halbzeit zwei zeigten wir von Beginn an eine andere Körpersprache. Der Gegner wurde nun deutlich früher und aggressiver unter Druck gesetzt. Die Aktionen in Richtung Gegnerisches Tor waren nun klarer und zielstrebiger. Die Gangart von Wallstadt wurde zunehmend ruppiger. Folgerichtig gab es für uns in der zweiten Halbzeit zwei Strafstöße, von denen jedoch leider nur einer in ein Tor umgemünzt werden konnte. Ein Sonntagsschuss aus Spitzem Winkel sowie eine schöne Kombination durch das Zentrum bescherten uns weitere Treffer.

Somit konnten wir mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit einen am Ende nicht gefährdeten und auch in der Höhe verdienten Sieg einfahren. Durch die Niederlage Schriesheims gegen Weinheim stehen wir nun auch mit einem Spiel weniger an der Tabellenspitze, welche wir gerne bis zum Ende halten wollen.

Nach einer kurzen Pause steht am 10.11.2018 endlich wieder ein Heimspiel an. Wir empfangen den SC Käfertal 2. Anstoß ist um 14:00 Uhr.

20.10.2018          SV Schriesheim - DJK Feudenheim            1:1 (0:1)

Am heutigen Samstag kam es zum Spitzenspiel in der Kreisligaqualifikation. Mit einem Sieg gegen den Tabellenführer hatten wir die Chance, zumindest nach Toren die Tabellenführung zu übernehmen.

Das Spiel begann für uns optimal. Schriesheim lief uns extrem agressiv an, doch bereits nach drei Minuten konnten wir einen langen Ball, welchen der gegnerische Torwart nicht festhalten konnte, zur Führung nutzen. Die gesamte erste Halbzeit spielte sich dann eher zwischen den Strafräumen ab. Die Zuschauer sahen hier ein Kampf- und Laufintensives Spiel mit Chancenplus für uns. Wir versäumten es jedoch, zur Halbzeit noch ein Tor nachzulegen.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich. Beide Mannschaften kämpften um jeden Zentimeter und jeden Ball, wir schafften es jedoch weiterhin nicht, zu Beginn ein zweites Tor nachzulegen. Das rächte sich, denn in der 52. Minute schlug Schriesheim einen Freistoß in den Strafraum, welcher länger und länger wurde und letzendlich zum Ausgleich eingeköpft wurde. Nun drückte Schriesheim mehr und wir mussten aufpassen, hier nicht noch ein Tor zu kassieren, was jedoch nicht passierte. Ein "lucky punch" sprang für uns ebenfalls nicht heraus.
 

Somit endet das Spitzenspiel mit einem 1:1 Unentschieden über das sich am Ende nur Schriesheim freut. Beide Mannschaften schenkten sich hier, wie bereits in der vergangenen Saison, nichts. Dennoch gab es auf unserer Seite ein leichtes Chancenplus. Alleine nach Standarts hätte das ein oder andere Tor für uns herausspingen können. Nach dem Ausgleich müssen wir jedoch noch aufpassen, uns nicht noch ein Gegentor einzufangen. Anzumerken ist noch die souveräne Leistung des Schiedsrichters.
 

Am kommenden Samstag kommt es zum Nachbarschaftsduell gegen die Spvgg Wallstadt. Anstoß in Mannheim-Wallstadt ist um 15:30 Uhr.

13.10.2018          Türkspor Mannheim - DJK Feudenheim            0:7 (0:4)

Einen zu keiner Zeit gefährdeten Sieg fuhren wir gegen Türkspor Mannheim ein.

Souverän und konzentriert gingen wir in das Spiel und kontrollierten von Beginn an das Spielgeschehen. Ließen wir zu Beginn noch gute Torchancen liegen, so konnten wir ab der 25. Minute schön herausgespielte Treffer erzielen und das Spiel bereits in der ersten Halbzeit für uns entscheiden.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Wir machten das Spiel, ließen jedoch einige Torchancen und einen Elfmeter liegen. Das Spiel hätte durchaus auch zweistellig ausgehen können.

Nun steht am kommenden Kerwewochenende das Topspiel des erst- gegen den Zweitplatzierten gegen den SV Schriesheim an. Anstoß ist am Samstag, den 20.10.2018 um 16:30 Uhr in Schriesheim.

 

06.10.2018          DJK Feudenheim             -              TSG 62/09 Weinheim 2                2:0 (1:0)

Am vergangenen Samstag empfingen wir die U16 der TSG 62/09 Weinheim.

Wir standen in der Defensive sicher und konnten Weinheim von unserem Tor weitestgehend fernhalten. Die vielen Fehlpässe und unzureichende Ballan- und mitnahmen auf beiden Seiten verhinderten jedoch gefährlichere Offensivaktionen. So kam die Führung in der ersten Halbzeit durch einen direkt verwandelten Freistoß eher glücklich zustande. Auch unserem Treffer in der zweiten Halbzeit ging nicht die klarste Aktion voraus.

Am Ende stehen in einem interessanten, vom Kampf geprägten Spiel nicht ganz unverdient die drei Punkte zugute. Auch wenn das technisch nicht unser bestes Spiel gewesen ist, die Mannschaft stand in der Defensive gut und hat sich vor dem Gegnerischen Tor das Quäntchen Glück verdient.

Das nächste Spiel findet am 13.10.2018 auswärts bei Türkspor Mannheim statt. Anstoß ist um 16:30 Uhr.

03.10.2018          Spvgg 06 Ketsch               -              DJK Feudenheim            0:5 (0:1)

Am Tag der Deutschen Einheit stand für uns die zweite Pokalrunde an. Es ging Auswärts gegen die Spvgg 06 Ketsch.

Auf einem großen Kunstrasen konnten wir einen Fehler früh zur Führung nutzen. Im Anschluss verpassten wir es jedoch, das Spiel bereits in der ersten Halbzeit zu unseren Gunsten zu Entscheiden.

Dies gelang uns in der zweiten Halbzeit besser. Bereits nach sechs Minuten konnten wir das Ergebnis auf 3:0 stellen. Im Anschluss ergaben sich für uns immer mehr Räume. Hätten wir hier unsere Angriffe zielstrebiger und sauberer ausgespielt, wäre das Ergebnis wohl deutlich höher ausgefallen. Am Ende hieß das Ergebnis 5:0 und wir ziehen somit verdient in die nächste Pokalrunde ein.

Am kommenden Samstag steht in der Liga das Heimspiel gegen die U16 der TSG 62/09 Weinheim an. Anstoß ist um 14:30 Uhr in Mannheim-Feudenheim.

 

22.09.2018          TSG 91/09 Lützelsachsen 2          -              DJK Feudenheim             0:5 (0:2)

Zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit ging es für uns zur zweiten Garnitur der TSG Lützelsachsen. Nach einem Test- und einem Pokalspiel traf man nun in der Liga aufeinander. Die vorherigen Duelle konnten wir für uns entscheiden. Das dritte Duell stand nun unter der Überschrift „Alle guten Dinge sind drei“?

Das erwartet enge Spiel wurde es jedoch nicht. Von Beginn an ließen wir den Ball sehr ordentlich in den eigenen Reihen laufen. In der Rückwärtsbewegung waren wir sehr konzentriert und aufmerksam, sämtliche Bälle des Gegners konnten abgefangen werden und die Zweikämpfe wurden konsequent geführt. In der Offensive waren wir leider in vielen Situationen nicht Gedankenschnell genug. Somit dauerte es bis zur 30. Minute, ehe wir uns für den Aufwand belohnten und den erlösenden sowie überfälligen Treffer zur Führung markieren konnten. Wir drückten weiter und quasi mit dem Pausenpfiff konnten wir auf 2:0 erhöhen.

In Halbzeit zwei mussten wir zu Beginn eine kleine Druckphase überstehen. Doch sowohl zwei eins gegen eins Situationen als auch eine Freistoßsituation konnten wir stark meistern. Nach vorne übten wir weiterhin Druck aus, erspielten uns mehrere Torchancen und konnten das Ergebnis bis zum Ende um drei weitere Tore hochschrauben. Somit fuhren wir am Ende mit einer tollen Leistung sehr verdient die drei Punkte ein.

Einziger Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Tobias, der mit großem Einsatz den Führungstreffer erzielen konnte und sich dabei eine Verletzung zuzog. Die Wunde musste letztendlich mit mehreren Sticken genäht werden. Wir hoffen, dass du (am besten schon zum nächsten Pokal- oder Ligaspiel) schnell wieder für uns auf dem Platz stehen wirst! J

Anzumerken ist noch die sehr gute Leistung des Schiedsrichters, der eine stets faire Partie sehr souverän leitete.

Weiter geht es am 03.10.2018 mit dem Pokalspiel Auswärts gegen die Spvgg 06 Ketsch. Anpfiff ist um 16:00 Uhr im Enderle Sportpark

 

15.09.2018          DJK Feudenheim             -              SV Laudenbach                11:1 (4:0)

Endlich geht es wieder um Punkte! Zum ersten Spieltag der Kreisliga Qualifikation empfingen wir den SV Laudenbach.

Bereits in den ersten zehn Minuten wurden die Weichen durch zwei Treffer auf Sieg gestellt. Dennoch verpassten wir es, zur Halbzeit ein noch deutlicheres Ergebnis zu erspielen, da wir am und im Gegnerischen Strafraum einfach nicht zielstrebig genug waren. Laudenbach selbst kam nicht wirklich gefährlich vor unser Tor und so nutzten wir zumindest noch zwei weitere Möglichkeiten zum 4:0 Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte uns Laudenbach früh unter Druck zu setzen. Aus diesen Drucksituationen konnten wir uns jedoch gut lösen und bereits nach drei Minuten den nächsten Treffer erzielen. Bis zum Spielende konnten wir uns sechs weitere Treffer herausspielen. Das Gegentor kurz vor dem Ende war, auch wenn dieser Spielzug schön vom Gegner ausgespielt wurde, sehr ärgerlich. Da haben wir uns nicht wirklich geschickt angestellt. Am Ende war dies jedoch lediglich ein Schönheitsfehler bei einer sonst klaren Angelegenheit.

Am kommenden Samstag, den 22.09.2018 geht für uns mal wieder zur zweiten Garnitur der TSG Lützelsachsen. Anstoß ist um 14:00 Uhr in Lützelsachsen.

11.09.2018          TSG 91/09 Lützelsachsen 2 - DJK Feudenheim                  1:2 (0:2)

Zum ersten Pflichtspiel in der B-Jugend ging es im Kreispokal gegen unseren Ligakonkurrenten aus Lützelsachsen.

Auf einem engen Kunstrasenplatz entwickelte sich ein intensives Spiel mit Vorteilen für Feudenheim. Bereits in der sechsten Minute konnten wir zum 1:0 abstauben. Nach 21 Minuten konnten wir die verdiente 2:0 Führung erzielen. Durch ein paar unnötige Fehler gelang es Lützelsachsen jedoch immer wieder in gefährliche eins gegen eins Situationen gegen unseren Torspieler zu kommen, welche von diesem jedoch klasse entschärft wurden.

In Halbzeit zwei spielten wir uns einige sehr gute Torchancen heraus. Doch weder diese noch ein zugesprochener Elfmeter konnten zum erlösenden 3:0 genutzt werden. Stattdessen gelang Lützelsachsen nach dem verschossenen Elfmeter in der 66. Minute fast im Gegenzug der Anschlusstreffer. Somit wurde es in der Schlussphase nochmal extrem (und unnötig) spannend. Doch es blieb beim am Ende verdienten 2:1 Erfolg für uns.

Für unser erstes Spiel nach sechs Wochen Ferien können wir zufrieden sein. Wir konnten uns einige sehr gute Torchancen herausspielen, aber leider nur ein Bruchteil davon nutzen. Daran können wir aber noch arbeiten J Jetzt freuen wir uns auf unser erstes Punktspiel am kommenden Samstag daheim gegen den SV Laudenbach. Man darf gespannt sein, wohin die Reise in der Kreisligaqualifikation gehen wird. Anstoß ist um 13:00 Uhr.

05.06.2018           DJK Feudenheim – FV 03 Ladenburg            4:0 (3:0)

Zum letzten Saisonspiel empfingen wir bei warmen Temperaturen den FV 03 Ladenburg. Nach zwei Niederlagen in Serie wollten wir unsere Saison unbedingt mit einem Sieg abschließen.

Bis zu unserem ersten Tor in der 12. Minute taten wir uns jedoch sehr schwer. Unser Aushilfstorwart aus der C2 bewahrte uns mit einem Weltklasse Reflex vor einem Rückstand. Nach unserem ersten Tor, welches mit einem schönen Pass in die Tiefe vorbereitet wurde, konnten wir etwas befreiter aufspielen und ließen den Ball und Gegner besser laufen. Belohnt wurde dies vor dem Halbzeitpfiff mit zwei weiteren Treffern. Dennoch mussten wir zwischendurch erneut eine Phase überstehen, wo Ladenburg es schaffte uns etwas mehr unter Druck zu setzen.

In Halbzeit zwei merkte man den Spielern beider Mannschaften die Belastung durch die Hitze aus der ersten Halbzeit an. Dennoch schafften wir es, uns immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor zu kombinieren. Ein weiterer Treffer sprang dabei für uns heraus.

Die Saison konnten wir somit mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Vor Rückrundenbeginn wurde als Ziel eine Platzierung zwischen eins und vier ausgegeben. Das Ziel wurde mit dem zweiten Tabellenplatz erreicht. Das wir so lange um den Aufstieg mitspielen konnten, ist ebenso ein toller Erfolg. Schade ist es dennoch, dass es am Ende nicht ganz gereicht hat. Gerade in den entscheidenden Spielen hat man jedoch gesehen, dass Standartsituationen Spiele, und in diesem Fall auch Meisterschaften entscheiden können. Wenn man die Entwicklung der Jungs gesehen hat, darf man sich dennoch auf die kommende Saison in der B-Jugend freuen.

17.05.2018           MFC 08 Lindenhof - DJK Feudenheim          4:3 (0:1)

Trotz zweimaliger Führung gelang es uns nicht, drei Punkte mit nach Feudenheim zu bringen. Dabei wäre mindestens ein Punkt möglich und auch akzeptabel gewesen.

Nach gutem Start und einer frühen Führung in der fünften Minute ließen wir uns mit zunehmender Spieldauer immer mehr in die eigene Hälfte drücken. Dabei schenkten wir unserem Gegner immer wieder gefährliche Möglichkeiten, vor allem durch Standartsituationen. In der ersten Halbzeit gingen diese jedoch noch gut für uns aus.

In der 45. Minute ergab sich, nach einem Einwurf fast am gegnerischen Strafraum, eine Kontersituation für Lindenhof, aus welcher ein Eckball entstand. Hier folgten nun mehrere Torabschlüsse, Klärungsversuche und weitere Eckbälle. Einer davon führte dann zum Ausgleich. Doch wir hatten die passende Antwort parat und erzielten nur eine Minute später wieder den Führungstreffer. Wir ließen nun jedoch weitere Chancen in Form von Standards zu. Ein Elfmeter und ein weiterer Eckball nutzte Lindenhof dann sogar zur Führung. Die Jungs probierten nun nochmal alles und drückten auf den Ausgleich, doch eine Kontersituation nutzte der Gegner dann zum 4:2. Mit dem Schlusspfiff erzielten wir nochmal den Anschlusstreffer, doch dieser kam am Ende zu spät.

Konnten wir zum Spiel gegen Neckarau sagen, einfach einen schlechten Tag erwischt zu haben, so können wir uns dieses Mal einfach nur ärgern, dass nicht mehr herausgesprungen ist. Der bis dato besten Defensive der Liga schenken wir aus dem Spiel heraus drei Tore ein, gleichzeitig kassieren wir jedoch drei sehr unnötige Gegentore nach Standartsituationen. Wir können uns keinen Vorwurf über die gezeigte Einstellung machen, auch haben wir in einigen Phasen deutlich besseren Fußball als zuletzt gezeigt. Gerade bei den Standards haben wir uns jedoch nicht gut angestellt, und diese können eben auch spielentscheidend sein.

Nun steht noch ein Spiel gegen den FV 03 Ladenburg an, wo wir auf jeden Fall einen Sieg holen wollen, damit wir die Runde mit einem Erfolgserlebnis abschließen können. Anstoß ist am Sonntag, den 03.06.2018, in Mannheim-Feudenheim um 10:30 Uhr.

 

14.05.2018  VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 2 - DJK Feudenheim   3:0 (3:0)

Einen Rabenschwarzen Tag erwischten wir gegen die „zweite“, mit einigen Spielern aus der Verbandsliga bestückten, Garnitur von VfL Neckarau.

Zu Beginn hatten wir das Spiel eigentlich im Griff und erspielten uns zumindest einige Eckbälle. Ein Tor sprang für uns jedoch nicht heraus. Doch ab der 14. Minute kam durch ein Eigentor ein Bruch in unser Spiel. Aus der daraus entstandenen Unsicherheit kassierten wir bis zur 23. Minute zwei weitere Gegentore, welche bereits den Endstand bedeuteten. Von diesen selbst eingeschenkten Gegentreffern erholten wir uns auch im weiteren Spielverlauf nicht mehr.

Ein Typisches Spiel, welches wir getrost abhaken sollten. Das war einfach nicht unser Tag. Am kommenden Donnerstag, den 17.05.2018. steht bereits das nächste Spiel gegen den MFC 08 Lindenhof an. Anstoß in Mannheim-Lindenhof ist um 18:00 Uhr.
 

05.05.2018           TSV Amicitia Viernheim 2 - DJK Feudenheim        0:4 (0:1)
 

Zum erwartet schweren Spiel kam es gegen die zweite Garnitur des TSV Amicitia Viernheim. Vor allem in der ersten Halbzeit taten wir uns sehr schwer, denn auf dem ohnehin schon kleineren Kunstrasen machte der Gegner die Räume zusätzlich eng. Die Folge waren einige, meist zu einfache Ballverluste. Dazu trug auch die fehlende Kommunikation auf dem Platz bei. Gefährlich wurden wir meistens nach Standards, davon hatten wir zu Beginn einige. Diese konnten wir leider nicht zur Führung nutzen. Dafür musste nach 17 Minuten ein Eigentor her. Viernheim hatte ebenfalls ein paar Chancen, doch unser Torspieler entschärfte diese mit tollen Paraden.

In der zweiten Halbzeit ließen nun mit zunehmender Spieldauer bei den Gastgebern die Kräfte nach. Es ergaben sich für uns nun deutlich mehr Räume, welche auch ordentlich bespielt wurden. Toll herausgespielte Tore sorgten am Ende doch für einen deutlichen 4:0 Endstand

Am Montag, den 14.05.2018 steht das Topspiel gegen VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 2 an. Anstoß in Mannheim-Neckarau ist um 18:00 Uhr.

28.04.2018           DJK Feudenheim – TSV Neckarau       8:1 (4:0)

Gegen den Tabellenvorletzten aus Neckarau gelang uns ein deutlicher und auch in der Höhe verdienter Sieg. Dieser fiel am Ende sogar noch zu niedrig aus, denn in beiden Halbzeiten erspielten wir uns zahlreiche hochkarätige Torchancen, welche jedoch nicht alle genutzt werden konnten.

Durch ein paar Abspiel- oder Stellungsfehler brachten wir uns zwischendurch jedoch immer wieder unnötig selbst in Bedrängnis. Da hat es uns einfach an der nötigen Konzentration gefehlt. Über das Gegentor kurz vor Spielende legen wir einen Mantel des Schweigens.

Somit reicht uns dennoch am Ende eine durchschnittliche Leistung zu einem deutlichen Heimsieg. Wünschenswert wäre es, dass wir, egal gegen wen wir spielen und wie es steht, wir jederzeit versuchen unseren Stempel auf das Spiel zu drücken.

Am kommenden Samstag geht es zur U14 der TSV Amicitia Viernheim. Auf kleinem Kunstrasen steht uns ein intensives Auswärtsspiel bevor, in dem wir unsere nächsten drei Punkte einfahren wollen. Anstoß in Viernheim ist um 17:00 Uhr.

21.04.2018           SV Waldhof-Mannheim III - DJK Feudenheim 2:3 (0:2)

Am vergangenen Samstag kam es zum Topspiel der Kreisliga. Der Tabellenerste empfing den Tabellenzweiten. Bereits in der Vorrunde gab es dieses Duell, wo wir ein glückliches 1:1 erreichen konnten. Dieses Mal waren wir auf den Gegner jedoch besser eingestellt.

In den ersten 20 Minuten des Spiels ließen wir nichts zu. Wir hielten sehr kompakt und robust dagegen und spielten uns auch sehr gute Torchancen heraus. Zu Beginn konnten wir diese noch nicht nutzen, doch in der 15. Minute konnte eine Hereingabe von der rechten Seite zur Führung verwandelt werden. Nur fünf Minuten später fiel das 2:0, nachdem sich ein Weitschuss aus ca. 35-40 Metern über dem zu weit vor dem Tor stehenden Torspieler ins Tor senkte. Danach kam der Waldhof jedoch deutlich besser ins Spiel. Eine riesen Chance vor der Pause konnte unser Torspieler mit einer Glanztat parieren.

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich nun deutlich ausgeglichener. Waldhof drückte nun natürlich auf den Anschlusstreffer. Die meisten Aktionen konnten jedoch noch vor unserem Strafraum abgefangen werden. Wir selber spielten unsere Aktionen nach Ballgewinn zu unsauber aus, auch wurden viele Bälle einfach nur nach vorne geschlagen. Einmal ließen wir wieder eine riesen Chance zu, doch auch diese konnte unser Torspieler Weltklasse parieren. Ein Freistoß aus dem Halbfeld konnte in der 58. Minute zum viel umjubelten 3:0 in das Tor geköpft werden. Nun dachten sich jedoch einige, dass das Spiel bereits gelaufen sei. Zwei Minuten vor dem Ende konnte der Waldhof durch einen direkt verwandelten Freistoß den Anschluss erzielen. Wiederum nur zwei Minuten später gab es, trotz eines sauberen Zweikampfes im Strafraum, zur Überraschung aller einen Elfmeter für den Waldhof, welcher sogar noch zum 2:3 verwandelt wurde. Ärgerlich, das Spiel nach einem solchen Vorsprung doch nochmal so spannend werden zu lassen. Im Anschluss wurde das Spiel jedoch abgepfiffen.

Nun stehen wir an der Tabellenspitze. Das genießen wir auch. Diesen Platz zu halten ist kein unmögliches, jedoch ein sehr schweres Unterfangen, denn die Mannschaften bis Tabellenplatz fünf liegen sehr eng beieinander. Hier darf sich durchaus noch jeder eine berechtigte Hoffnung machen am Ende ganz oben zu stehen. In sämtlichen der noch fünf verbleibenden Spiele müssen wir alles abrufen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Am kommenden Samstag, dem 28.04.2018, geht es gegen den TSV Neckarau. Anstoß in Mannheim-Feudenheim ist um 14:00 Uhr.

15.04.2018           DJK Feudenheim – SG Oftersheim      4:0 (3:0)

Nach einem dürftigen Auftritt im Testspiel gegen den FV Nußloch, welches wir dennoch mit 2:1 für uns entscheiden konnten, ging es bei perfektem Fußballwetter gegen die SG Oftersheim wieder um Punkte.

Bereits nach 12 Minuten war das Spiel entschieden. Konsequent nutzten wir bis dorthin jede unserer Torchancen und führten bereits mit 3:0. Im Anschluss fand das Spiel nur noch zwischen den Strafräumen statt, ohne das eine Mannschaft nochmal wirklich gefährlich vor ein Tor kam.

In Halbzeit zwei ließen wir keine Gegnerische Torchance zu. Eher hätten wir das Ergebnis noch etwas höher schrauben können, doch zwei bis drei sehr gute, auch toll herausgespielte Chancen konnten nicht genutzt werden. Ein schön getretener Freistoß bedeutete den 4:0 Endstand.

Somit kommt es am kommenden Samstag, den 21.04.2018, zum Spitzenspiel gegen den SV Waldhof-Mannheim III. Hier haben wir die Möglichkeit, mit einem Sieg die Tabellenführung zu übernehmen. Anstoß am Alsenweg ist um 14:00 Uhr.

24.03.2018          MFC Phönix Mannheim - DJK Feudenheim       2:3 (1:1)

Kein Spiel für schwache Nerven gab es für die Zuschauer (und Trainer) am vergangenen Samstag zu sehen. Bei endlich mal wieder milden Temperaturen ging es gegen Phönix Mannheim.

Wir gingen das Spiel konzentriert an und kamen gut rein. In der Offensive fehlte jedoch die letzte Zielstrebigkeit. Im gesamten Spiel versuchte Phönix immer wieder ihren großen und robusten Stürmer mit langen Bällen in Szene zu setzen. Diese zu verteidigen klappte grundsätzlich ganz gut, in der 26. Minute rutschte dennoch ein Ball durch und Phönix konnte mit deren ersten Schuss die Führung erzielen. Ein Rückstand aus dem nichts. Kurz vor der Pause gelang es uns jedoch durch einen Sonntagsschuss aus ca. 35-40 Metern den Ausgleich zu erzielen. Nach einem abgewehrten Eckball fasste sich unser Linksverteidiger ein Herz und nahm den Abpraller direkt ab. Der Ball schlug im Winkel ein

Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein sehr zerfahrenes Spiel. Phönix versuchte es weiterhin mit langen Bällen auf ihren Stürmer. Wir selber waren nun sehr nervös. Zu viele Unsauberkeiten prägte das Spiel. Unsere etwas überraschende Führung in der 47. Minute konnte Phönix nur zwei Minuten später wieder ausgleichen. Nach unserer erneuten Führung in der 56. Minute ging es für uns nur noch um das Verteidigen der Führung. Hier wurde sich nun auch mal mit dem kick & rush beholfen. Wir schafften es, die Führung über die Zeit zu retten.

Somit kassiert Phönix die erste Heimniederlage seit September 2017. Für die Jungs war es gar der erste Sieg gegen eine Phönix Mannschaft seit Jahren. Gerade in der ersten Halbzeit zeigten wir eine sehr ordentliche Leistung. Wir haben es jedoch verpasst, das ein oder andere Tor zu erzielen. Somit wurde es in der zweiten Halbzeit dann doch richtig spannend. Wie immer beim Phönix :) Dennoch, das war ein ganz wichtiger Sieg für den Kopf.

Bevor wir am 15.04.2018 um 16:00 Uhr die SG Oftersheim zum nächsten Punktspiel in Feudenheim empfangen, steht am 08.04.2018 noch ein Testspiel gegen den FV Nußloch aus der Kreisliga Heidelberg an.

17.03.2018      DJK Feudenheim – JSG Hemsbach/Sulzbach     7:1 (2:1)

Gegen einen körperlich unterlegenen Gegner konnten wir am Ende einen ungefährdeten und auch verdienten Sieg einfahren.

In der ersten Halbzeit gingen wir jedoch zu fahrlässig mit unseren Torchancen um. Nach der 2:0 Führung haben wir uns wohl zu sicher gefühlt, denn der Gegner aus der Bergstraße nutzte einen Fehler im Aufbauspiel eiskalt um kurz vor der Pause zu verkürzen. Ärgerlich den Gegner so wieder in das Spiel kommen zu lassen.

Halbzeit zwei kann man eigentlich als Einbahnstraßenfußball bezeichnen. Wir spielten uns Chance um Chance heraus und münzten fünf davon in Tore um. Eine gute Torchance hatte Hemsbach jedoch noch zu verzeichnen, doch unser Torspieler konnte den Ball im eins gegen eins parieren.

Am kommenden Samstag geht es Auswärts gegen den MFC Phönix Mannheim. Auf schwerem Geläuf erwartet die Zuschauer ein Lauf- und Kampfintensives Spiel. Alleine jedoch die Möglichkeit, uns für die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel rehabilitieren zu können, sollte für jeden Motivation genug sein. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

 

10.03.2018          SC 08 Reilingen - DJK Feudenheim 1:1 (1:0)

Nachdem wir in der Vorwoche mit den SV Schriesheim einen Aufstiegsfavoriten besiegen konnten, wollten wir gegen den SC 08 Reilingen, welcher in der Hinrunde die Liga dominierte, nachlegen.

Die erste Halbzeit war jedoch von vielen Fehlpässen und Spielunterbrechungen geprägt. Spielfluss kam keiner zustande. Nach einem Freistoß in der neunten Minute kam Reilingen zu einem Konter. Unser Torwart wurde umspielt und unser Innenverteidiger wusste sich nur noch mit einem Foul im Strafraum zu helfen. Der fällige Elfmeter bedeutete gleichzeitig die Führung für Reilingen. Leider ließen wir, im Gegensatz zu letzter Woche, nach dem Rückstand bereits die Köpfe hängen. Wir spielten als ob wir das Spiel bereits verloren hätten. Fehlpässe wurden weiter am laufenden Band gespielt. Bewegung war ebenfalls nicht angesagt.

In der zweiten Halbzeit ein komplett anderes Bild. Jeder merkte nun endlich, dass wir den Ausgleich erzielen wollten. Wir näherten uns dem Reilinger Tor immer wieder, ohne jedoch zwingend gefährlich zu werden. Das eröffnete den Reilingern auch Kontermöglichkeiten. Zwei bis drei sehr gute Chancen konnte die Heimmannschaft jedoch nicht nutzen, da wir immer nachgesetzt und gestört haben und auch der Torwart stets auf seinem Posten war. In der 50. Minute belohnten wir uns endlich für die nun engagiertere Leistung mit dem Ausgleich. Gegen Ende kamen wir immer mal wieder gefährlich vor das Tor, die Angriffe wurden jedoch nicht zielstrebig genug ausgespielt. Auch waren wir vor dem Tor nicht „kalt“ genug.

Somit müssen wir uns in einem am Ende spannenden und kampbetonten Spiel mit einem Punkt zufrieden geben. Eigentlich schade, denn gegen diesen Gegner, welcher zwar durch körperliche Robustheit sehr ordentlich in der Defensive stand, sich nach vorne jedoch meist nur mit hohen Bällen zu helfen wusste, wäre sicherlich mehr möglich gewesen. Nach dem Gegentor in der neunten (!) Minute hat uns zumindest in der ersten Halbzeit einfach der Wille gefehlt, das Spiel zu drehen. In der zweiten Halbzeit haben die Jungs jedoch ihre Klasse bewiesen, sich toll in das Spiel zurückgekämpft und auch spielerische Akzente gesetzt. Wieso nicht gleich so? :) Wir müssen uns vor niemanden verstecken.

Am kommenden Samstag, den 17.03.2018 empfangen wir die JSG Hemsbach/Sulzbach. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

03.03.2018          DJK Feudenheim – SV Schriesheim 4:2 (2:2)

Am ersten Spieltag der Kreisliga Rückrunde empfingen wir den SV Schriesheim.

Leider kamen wir zu Beginn nicht gut in das Spiel. Schriesheim drückte uns in die eigene Hälfte und versuchte auf das erste Tor zu gehen. Dies gelang auch in der zehnten Minute. Ab diesem Zeitpunkt waren wir jedoch hellwach und begannen mit dem Fußballspielen. Ein super Spielzug bescherte uns in der 20. Minute den Ausgleich. Wir spielten uns weitere Chancen heraus, während Schriesheim nicht mehr wirklich ins Spiel fand. Dennoch war es die Mannschaft von der Bergstraße, welche in der 29. Minute wieder in Führung ging. Hierbei waren wir leider zu passiv. Eine recht simple Freistoßvariante bescherte uns jedoch in der 34. Minute den verdienten Ausgleich und so ging es dann auch in die Pause.

Das Spiel in der zweiten Halbzeit fand eher zwischen den Strafräumen statt. Weder uns noch den Gästen gelang es, sich große Chancen herauszuspielen. Die Zuschauer sahen hier ein Kampf- und Laufintensives Spiel. Als sich alle eigentlich schon eher auf ein Unentschieden eingestellt hatten, wurde uns in der 60. Minute ein Elfmeter zugesprochen. Der Gegnerische Torwart sah zusätzlich nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Der fällige Elfmeter wurde sicher verwandelt. Nun wurde es doch nochmal spannend, denn auch in Unterzahl wollte Schriesheim keine Punkte kampflos hergeben. In der 70. Minute wurde uns jedoch erneut ein Elfmeter zugesprochen, welcher zum entscheidenden 4:2 verwandelt wurde.

Nach einer soliden Vorbereitung zeigten wir heute sowohl im kämpferischen als auch im spielerischen Bereich ein ordentliches Spiel. Generell haben die Zuschauer ein gutes Spiel zu sehen bekommen, welches von beiden Mannschaften sehr intensiv und konzentriert geführt wurde. Generell war es uns wichtig mit einem Sieg in die Runde zu starten. Die Leistung gilt es nun am kommenden Samstag im schweren Auswärtsspiel gegen den SC 08 Reilingen zu bestätigen.

Anstoß am kommenden Samstag ist um 14:15 Uhr in Reilingen.

07.01.2018      Zweiter Spieltag der Hallenkreismeisterschaften

Am zweiten Spieltag der Hallenkreismeisterschaften ging es in der Herbert-Lucy-Halle am Alsenweg um den Einzug in die Endrunde.

Im ersten Spiel zeigten wir gegen den Tabellenführer FV Ladenburg eine Bärenstarke Leistung, welche mit einem 5:0 gekrönt wurde. Leider nahmen wir im folgenden Spiel an, den Gegner mit weniger Aufwand zu besiegen, und so kassierten wir gegen Amicitia Viernheim eine vollkommen verdiente 0:1 Niederlage. Die kommenden zwei Spiele mussten also gewonnen werden. Gegen VfL Kurpfalz Mannheim Neckarau 2 konnten wir nach einem spannenden Spiel mit 2:1 die Oberhand behalten. Im letzten Spiel zeigten wir gegen den VfR Mannheim 2 zwar ein gutes Spiel, dennoch mussten wir eine unglückliche 0:1 Niederlage hinnehmen. Somit blieb uns am Ende der Einzug in die Endrunde verwehrt. Es stand für uns eine Niederlage zu viel zu Buche. Die Abschlusstabelle zeigt jedoch, wie eng es in dieser Gruppe zuging:

1. VfR Mannheim 2                                             (16 Punkte)

2. FV 03 Ladenburg                                            (15 Punkte)

3. DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen             (14 Punkte)

4. VfL Kurpfalz Mannheim Neckarau 2             (13 Punkte)

5. DJK Feudenheim 2                                          (12 Punkte)

6. FV Brühl                                                          (11 Punkte)

7. TSV Neckarau                                                 (10 Punkte)

8. TSV Amicitia Viernheim 1                              (7 Punkte)

9. MFC 08 Lindenhof                                          (4 Punkte)

Jetzt können die Spieler noch eine freie Trainingswoche genießen, ehe am 16.01.2018 der Trainingsauftakt ansteht. Am 21.01.2018 steht um 15:00 Uhr das erste Testspiel gegen den Landesligisten SG Rauenberg/Frauenweiler an.

02.12.2017      Erster Spieltag der Hallenkreismeisterschaften

In der Großsporthalle Edingen-Neckarhausen traten wir zum ersten Spieltag der Hallenkreismeisterschaften an.

Hier zeigten wir zwei Gesichter. Nach der verdienten Auftaktniederlage gegen den FV Brühl (1:3) folgte ein ordentlicher Auftritt gegen MFC Lindenhof (3:1). Nachdem wir nun dachten, im Turnier zu sein, folgte wiederum eine unnötige Niederlage gegen DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen (0:1). Im letzten Spiel des Spieltages zeigten wir wieder sehr ordentlichen Hallenfußball und schlugen den bis Dato ungeschlagenen TSV Neckarau mit 3:0. Somit steht nach dem ersten Spieltag mit sechs eingefahrenen Punkten der sechste Tabellenplatz zu Buche. Der zweite Spieltag verspricht jedoch spannend zu werden, denn zu den ersten beiden Plätzen, welche zur Teilnahme an der Endrunde am 03.02.2017 berechtigen, trennen uns lediglich drei Punkte. In dieser Gruppe kann jeder jeden schlagen.

 Die Tabelle nach dem ersten Spieltag:

1. FV 03 Ladenburg                                                   9 Punkte

2. VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 2                         9 Punkte

3. FV 1918 Brühl                                                       7 Punkte

4. DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen                        7 Punkte

5. TSV Neckarau                                                        7 Punkte

6. DJK Feudenheim 2                                                  6 Punkte

7. VfR Mannheim 2                                                      4 Punkte

8. TSV Amicitia Viernheim 1                                         2 Punkte

9. MFC 08 Lindenhof                                                    0 Punkte 

Der zweite Spieltag folgt am Sonntag, den 07.01.2017 in der Herbert-Lucy-Halle in Mannheim-Waldhof.

25.11.2017      DJK Feudenheim - SC Blumenau 6:0 (2:0)

Nachdem man in der Vorwoche gegen Phönix Mannheim die erste (unglückliche) Niederlage einstecken musste, kam es nun zu einem Entscheidungsspiel gegen Blumenau. Für Blumenau zählte zum Weiterkommen nur ein Sieg, während uns im Grunde genommen ein Punkt reichte, um sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren. Es war somit alles für ein spannendes Spiel angerichtet.

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine Dominante Feudenheimer Mannschaft. Die erste dicke Chance hatte jedoch Blumenau zu verbuchen. Nachdem der Ball in der Hintermannschaft hergeschenkt wurde, konnte der Gegner die anschließende zwei gegen eins Situation nicht richtig ausspielen. Jetzt waren wir wach und drückten auf den Führungstreffer. Dieser fiel in der neunten Minute. Wir nahmen jetzt mehr und mehr das Heft in die Hand und konnten in der 17. Minute das zweite Tor erzielen. Dennoch kam Blumenau das ein oder andere Mal gefährlich vor unser Tor, nachdem sie immer versuchten deren schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Unsere Innenverteidiger waren jedoch immer in letzter Sekunde zur Stelle, um die Situation zu entschärfen.

In der zweiten Halbzeit ließen wir nichts anbrennen, zeigten schöne Spielzüge, welche leider nicht alle konsequent zu Ende gespielt wurden. Dennoch konnten wir noch vier weitere Tore erzielen. Die Zweikämpfe wurden konsequent angenommen und auch gewonnen. Spätestens nach dem (sehr erlösenden) dritten Tor in der 45. Minute war klar, dass hier nichts mehr anbrennen wird.

Somit ziehen wir am Ende verdient in die Aufstiegsrunde zur Landesliga ein. In der Fairnesstabelle stehen wir (jedoch nicht alleine) auf dem ersten Platz. Auch können wir den besten Torjäger in unserer Staffel stellen. Ebenso haben wir in unserer Staffel die meisten Treffer erzielt und die wenigsten kassiert. Das ist durchaus eine Bilanz die sich sehen lassen kann. Vor der Runde hat sich die Mannschaft eine Platzierung zwischen 1 und 4 zum Ziel gesetzt. Dies wurde mit dem zweiten Platz erreicht. Es ist außerdem anzumerken, dass die Mannschaft, egal ob Rasen oder Kunstrasen, immer versucht hat Fußball zu spielen und auf das „kick and rush“ zu verzichten. Hier haben die Zuschauer immer schöne Spiele zu sehen bekommen. Wir freuen uns nun auf die kommende Rückrunde, wo wir uns mit den besten aus dem Kreis Mannheim messen dürfen. Das wird sicherlich eine spannende Angelegenheit.

Zum Abschluss steht noch am kommenden Samstag der erste Spieltag der Hallenkreismeisterschaften in Edingen-Neckarhausen an, ehe die Mannschaft einige Spielfreie Wochenenden genießen darf :-)

18.11.2017      MFC Phönix Mannheim - DJK Feudenheim 1:0 (0:0)

Eine unglückliche Niederlage mussten wir im Spitzenspiel gegen Phönix Mannheim einstecken.

Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Zu Beginn hatten wir Mühe, uns auf den Platz und auf den gerade in den Spitzen schnellen Gegner einzustellen. Torchancen gab es auf beiden Seiten, diese wurden jedoch von keiner Mannschaft genutzt.

In der zweiten Halbzeit kontrollierten wir das Spielgeschehen komplett und ließen keine Chancen zu. Doch ein Fehler im Aufbauspiel reichte, sodass ein Spieler von Phönix alleine auf unseren Torwart zulaufen und zum goldenen Tor einschieben konnte. Das anrennen in der Schlussphase wurde leider nicht belohnt.

Am Ende steht eine unglückliche und auch unverdiente Niederlage. Gerade in der zweiten Halbzeit kontrollierten wir das Spiel. Einsatz und Wille stimmten über die komplette Spielzeit, lediglich die Kaltschnäutzigkeit vor dem Tor hat etwas gefehlt. Doch auch mit Niederlagen muss man leben und umgehen können. Außerdem können wir mit der gezeigten Leistung mit viel Selbstbewusstsein in das letzte Hinrundenspiel gehen.

In der kommenden Woche kommt es nun zum Showdown gegen den SC Blumenau. Es geht um den Einzug in die Aufstiegsrunde zur Landesliga. Die Zuschauer werden definitiv ein spannendes Spiel zu sehen bekommen.

Anpfiff ist um 14:00 Uhr auf dem Kunstrasen in Mannheim-Feudenheim.

11.11.2017      DJK Feudenheim - SC Käfertal 14:0 (8:0)

Nach zwei sehr klaren Testspielsiegen gegen Lützelsachsen und Weinheim 2 ging es am vergangenen Wochenende gegen den SC Käfertal endlich wieder um Punkte.

Bereits nach 10 Minuten war das Spiel durch einen drei Tore Vorsprung entschieden. Zur Halbzeit spielten wir ein ordentliches 8:0 heraus, welches im Laufe des Spiels noch auf 14:0 ausgebaut werden konnte. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte das Spiel noch deutlich höher ausgehen können, das wäre aber wohl zu viel des guten gewesen.

Nachdem wir unsere Pflichtaufgabe erfüllt haben, stehen wir nun wieder an der Tabellenspitze. Die gilt es in den nächsten zwei Spielen zu verteidigen. Das wird nicht einfach, es geht nämlich gegen MFC Phönix Mannheim und SC Blumenau, welche noch um die Teilnahme an der Kreisligarückrunde kämpfen. Auch wir sind noch nicht sicher „über den Berg“. Das werden sicherlich spannende und intensive Spiele. 

Anpfiff am kommenden Samstag ist um 15:30 Uhr bei Phönix Mannheim.

24.10.2017      MFC 08 Lindenhof - DJK Feudenheim 0:4 (0:2)

Ein tolles Spitzenspiel des Erst- gegen den Zweitplatzierten bekamen die Zuschauer am Dienstagabend zu sehen. Von Beginn an sah man eine taktisch diszipliniert spielende und ganz stark kämpfende Mannschaft aus Feudenheim. Bereits in der sechsten Minute gingen wir nach einer Standartsituation in Führung, diese hätte auch bei etwas besserer Chancenverwertung in der ersten Halbzeit weiter ausgebaut werden können, denn wir machten hier das Spiel. In der 20. Minute gelang uns das überfällige zweite Tor. Viel brannte vor dem eigenen Tor nicht an, da sich die gesamte Mannschaft an der Defensivarbeit beteiligte und nur ganz wenig zugelassen hat.

Die zweite Halbzeit verlief dann etwas ausgeglichener. Verständlich, denn Lindenhof musste nun früh versuchen den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies gelang auch beinahe, doch ein gegebener Elfmeter wurde neben das Feudenheimer Gehäuse gesetzt. Kurze Zeit später lief der Lindenhofer Stürmer frei auf unseren Torwart zu, doch der Heber ging ebenfalls neben das Tor. Nach den nun überstandenen 10 bis 15 druckvollen Minuten kamen wir wieder etwas besser ins Spiel, jedoch zeigten wir aus der Defensive heraus wieder ein paar Unsicherheiten und Fehlpässe. Gegnerische Chancen konnten dann jedoch immer wieder vereitelt werden. Nach vorne ging dennoch einiges, denn einige schön vorgetragene Angriffe konnten zu zwei weiteren Toren genutzt werden.  

Am Ende steht ein verdienter Sieg zu Buche. Es hat die Mannschaft gewonnen, die den Sieg auch unbedingt gewollt hat. Diesen Schwung wollen wir nun auch in die letzten drei Ligaspiele nehmen, die sicherlich kein Selbstläufer werden.

Bevor es am 11.11.2017 mit einem Heimspiel gegen den SC Käfertal in der Liga weitergeht, stehen zwei Testspiele gegen die C1 der TSG 91/09 Lützelsachsen und gegen die C2 der TSG 62/09 Weinheim an.

15.10.2017      DJK Feudenheim – SV Waldhof Mannheim 07 III 1:1 (1:0)

Einen schmeichelhaften Punkt holten wir uns gegen den alten D-Jugend Jahrgang vom Alsenweg. Spielerisch gelang uns gegen die früh störenden und stark kämpfenden Waldhöfer im kompletten Spiel nicht viel. Unser Tor in der 20. Minute gelang uns durch einen unserer wenigen Vorstöße. Ein Schuss von Halbrechts konnte vom gegnerischen Torwart lediglich in das Zentrum abgewehrt werden, dort musste unser Stürmer nur noch einschieben. Viel Ruhe brachte die Führung jedoch nicht in unser Spiel. Zu lasch war unsere Zweikampfführung im Mittelfeld und im Angriff, zu viele haarsträubende Fehlpässe wurden in sämtlichen Mannschaftsteilen gespielt. Das Gegentor viel in der 45. Minute nach einem Elfmeter. Darüber könnte man sich schon wieder fast ärgern, denn auch wenn der Waldhof fast über die komplette Spielzeit hinweg das Spiel machte, hinten stand man bei den Vorstößen des Gegners durch Schnittstellenpässe und hohen Bällen meist sicher. Dennoch müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein.

Ein Spiel, welches genau zur richtigen Zeit gekommen ist, denn man hat uns konsequent aufgezeigt, dass wir noch eine Menge zu lernen und an uns zu arbeiten haben. Wäre ja auch langweilig, wenn schon alles perfekt wäre :-)

Positiv hervorzuheben ist dennoch, dass wir in der kompletten Runde noch kein Gegentor aus dem laufenden Spiel kassiert haben. Beide Gegentreffer vielen nach einer Freistoß- oder Elfmetersituation.

Am kommenden Samstag steht ein Testspiel gegen den Kreisligisten SV St. Stephan Grießheim II aus Darmstadt an. Anstoß ist um 16:00 Uhr bei uns in Feudenheim

30.09.2017      TSV Schönau - DJK Feudenheim 0:10 (0:6)

 Im Gegensatz zum vergangenen Spiel gegen Vogelstang zeigten wir uns von der  ersten Minute an konzentriert und nahmen das Spielgeschehen auf einem
 schwer bespielbaren Rasenplatz in die Hand. Nach dem Führungstreffer in der sechsten Minute war der Bann bereits gebrochen und wir spielten uns ein Tor
 nach dem anderen heraus. Am Ende siegten wir verdient gegen einen Gegner, den wir uns jedoch nicht als Maßstab nehmen dürfen.

 Das ändert sich am kommenden Wochenende. Dann kommt es nämlich zum Spitzenspiel gegen den MFC 08 Lindenhof. Ein Spiel, welches beiden
 Mannschaften über 70 Minuten definitiv alles abverlangen wird. Anstoß in Lindenhof ist um 14:45 Uhr.

23.09.2017      DJK Feudenheim - SSV Vogelstang 10:0 (4:0)

Gegen den SSV Vogelstang fuhren wir einen klaren und auch in der Höhe verdienten Sieg ein. Dennoch dauerte es, trotz früher Führung in der sechsten Minute, bis zum 2:0 in der 28. Minute, ehe wir richtig in das Spiel fanden und gegen einen, zumindest körperlich gleichwertigen Gegner, nichts mehr anbrennen ließen. Die Jungs zeigten nach der langen Eingewöhnungsphase schöne Spielzüge und erspielten sich zahlreiche Tore und Torchancen.

Jetzt heißt es, am kommenden Samstag gegen den TSV Schönau nachzulegen, die Leistung zu bestätigen und den dritten Sieg einzufahren. Anstoß in Schönau ist um 14:45 Uhr.

16.09.2017          Spvgg Wallstadt : DJK Feudenheim 1:4 (1:3)

Nachdem man in der Vorwoche unglücklich im Pokal gegen die U14 des SV 98 Schwetzingen mit 2:3 nach Elfmeterschießen verlor, wollte man unbedingt mit einem Sieg gegen die Spvgg Wallstadt in die Punkterunde starten.

Gerade in der ersten Halbzeit merkte man den Spielern die Nervosität an. Viele kleine technische Fehler prägten das Spiel, mit denen wir uns das Leben selber schwer machten. Dennoch hatte man das Spiel stets im Griff, da sich der sehr defensiv agierende Gegner aus Wallstadt lediglich mit langen Bällen zu helfen wusste. Das einzige Gegentor, der zwischenzeitliche Ausgleich, fiel durch einen direkt verwandelten Freistoß. Torchancen erspielten wir uns im weiteren Spielverlauf einige, welche jedoch nur für vier Tore genutzt wurden.

Am Ende ein verdienter Sieg, der durchaus noch höher hätte ausfallen können.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Saison 2016/2017

18.03.17    Phönix Mannheim : DJK Feudenheim 1:0

Wir hatten uns viel vorgenommen um das „Hinspiel - Ergebnis“ von 7:0 wett zu machen. Und das ist uns auch gelungen. Gegen einen körperlich überlegenen Gegner spielten wir am Anfang etwas zerfahren wurden aber mit zunehmender Spieldauer besser. In der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel in der Hand, mussten wohl auf Konter achten da durchaus schnellere Gegner zu bespielen waren, hatten im Mittelfeld aber die deutlich bessere Spielanlage. Leider ist es uns nicht gelungen in entsprechende Abschlusssituationen zu kommen, sodass wir den gegnerischen Torwart zu wenig prüften. Der letzte Pass bzw. Abschluss hat einfach gefehlt. Schade.

Phönix kam in der 25. Minute an der Strafraumgrenze durch zwei drei kleine, vermeidbare Fehler von uns zum Abschluss und erzielte durch einen Sonntagsschuss die 1:0 Führung, die dann auch das Endergebnis bedeutete.

Fazit: unverdient gegen den aktuellen Tabellenführer verloren.

Mit der Leistung der zweiten Halbzeit und der Rückkehr von Tim, sollte nächstes Wochenende mehr drin sein.

11.03.17    SV Schriesheim : DJK Feudenheim 3:0

 Auch am zweiten Spieltag mussten wir ersatzgeschwächt antreten. Die Hausherren machten deutlich weshalb Sie nur ganz knapp an der Qualifikation gescheitert sind und hatten früh das Heft in die Hand genommen. Dennoch spielten wir gut mit und ließen wenig Torchancen zu. Leider, durch einen leichten Fehler in der Vorwärtsbewegung und einem guten Pass in die Tiefe tauchte der gegnerische Stürmer nach 30 Minuten alleine vor unserm Torwart auf und ließ diesem keine Chance. Es stand 1:0 und wir brauchten einige Zeit um uns davon zu erholen. Wir hatten dann noch die Möglichkeit durch Tim zum Ausgleich der nicht ganz regelgerecht attackiert wurde und so die Chance ungenutzt blieb. Nach einem Doppelschlag in der 44. und 46. Minute mussten wir uns dann geschlagen geben. Schriesheim hatte verdient, wenn auch etwas zu hoch, gewonnen.  

Schön, dass auch die verletzten Spieler alle mit dabei waren und wir uns als Mannschaft ordentlich präsentiert haben.

04.03.17    DJK Feudenheim : SC 08 Reilingen 2:1

Das erste Spiel in der „Rückrunde“ mussten wir aufgrund der Faschingsferien mit Unterstützung angehen.

Die beiden Ergänzungen fügten sich jedoch nahtlos in unser Spiel ein und wurden zu den beiden Matchwinnern.

Jarno hielt die Abwehr zusammen, war ein Fels in der Brandung und die ganze Mannschaft ließ dem Gegner während des Spielverlaufes nur wenig Chancen zu. Sein Bruder Finn erzielte in seinem zweiten Spiel für uns sein zweites Tor und war im Sturm ein ständiger Unruheherd. Aber nicht nur die beiden „Aushilfen“ auch die Stammelf erwischte einen guten Tag und jeder Spieler konnte mit guten Leistungen überzeugen.

Nach der Führung in der 50. Minute und dem Ausgleich 6 Minuten vor Spielende konnte Tim E. durch einen schönen Freistoß drei Minuten vor Schluss den verdienten Sieg für unser Team sichern.

10.10.16    3. Pokal Runde    TSV Neckarau : DJK Feudenheim 0:3

Nach drei Niederlagen in Folge konnte endlich wieder ein Erfolg gefeiert werden. In einem guten Spiel konnten wir durch unser starkes Mittelfeld und die stabile Abwehr das Spiel recht schnell bestimmen. Aus einer gesicherten Defensive kamen wir immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Zwar hatte Neckarau auch die ein oder andere Chance aber insgesamt gewannen wir mehr Zweikämpfe und hatten durch unsere Raumaufteilung das Heft in der Hand.

Mitte der ersten Halbzeit gelang uns nach einer sehenswerten Kombination das 1:0 und man hörte förmlich wie jedem ein Stein vom Herzen fiel – wir können noch Tore schießen und wir können gewinnen… . Das 2:0 fiel in der zweiten Halbzeit recht früh, sodass man immer befreiter aufspielte. Leider wurden zahleiche Chancen vergeben; kurz vor dem Ende gelang uns aber dann doch noch der 3:0 Endstand.

Es spielten: Konstantin, Tobias, Paul, Henri, Julian, Dominik, Sebastian, Pepe, Max, Linus, Leon, Elias, Tim S., Mert, Florijon

    08.10.16    Hemsbach/Sulzbach : DJK Feudenheim 6:0

Gegen einen erneut körperlich überlegenen Gegner hatten wir keine Chance. Dennoch haben wir gut gespielt, was bei dem Ergebnis merkwürdig klingt aber stimmt. Die Gegner unserer Altersklasse werden noch kommen und wir werden unsere Punkte noch holen! Nach dem der Tabellenführer früh das Spiel für sich entschied, haben leider einige den Kopf in den Sand gesteckt. So nahm das Spiel seinen Lauf und wir haben drei bis vier Tore zu viel kassiert. Die Chance zum Ehrentreffer hatten wir einige Male und in der letzten Minute vereitelte die Latte unseren verdienten Anschlusstreffer.

Es spielten: Elias, Konstantin, Tobias, Paul, Henri, Julian, Sebastian, Pepe, Max, Linus, Leon, Tim S., Mert, Florijon

04.10.16    DJK Feudenheim : SC Käfertal    1 : 2

Gegen einen körperlich überlegenen SCK tat man sich in der ersten Hälfte sehr schwer. Verteidigen, gutes Verschieben und gegenseitiges Unterstützen war die Wahl der Mittel. Mit Glück und Geschick hat man so die Anfangsphase gut überstanden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Käfertal durch einen guten Pass in die Spitze und eine starke Abnahme des Stürmers insgesamt verdient in Führung gehen.

Unbeirrt haben wir nach dem Seitenwechsel weiter gekämpft und wie in den Spielen zuvor auch in der zweiten Hälfte das Spiel offener und besser gestalten können. Ein unberechtigter Abseitspfiff versagte uns den Ausgleich und 15 min vor Spielende hatten wir Pech und verschossen einen Elfmeter.

Die letzten 10 min. haben wir dann die Abwehr aufgelöst und drängten auf den Ausgleich. Ein Konter der Gäste 5 min. vor Schluss brachte dann aber die Entscheidung und es stand 0:2. In der letzten Minute gelang uns durch einen langen Ball in die Spitze dann doch noch der verdiente Ehrentreffen zum 2:1 Endstand.

Es spielten: Elias, Konstantin, Tobias, Paul, Henri, Julian, Dominik, Sebastian, Pepe, Max, Linus, Leon, Tim E., Tim S., Mert, Florijon

02.10.16    Phönix Mannheim : DJK Feudenheim     8 : 0

Ernüchternder Auftritt gegen einen mittelmäßigen Gegner.

Fast ohne Torchance ging man 0-8 unter. Ungewohnte Platzverhältnisse und körperlich überlegene Jungs ließen uns keine Chance. Spielerisch sah man hin und wieder unser Potenzial mit zunehmender Spieldauer macht sich jedoch bemerkbar, dass wir ohne Auswechselspieler anreisen mussten.

Es spielten: Konstantin, Tobias, Paul, Dominik, Sebastian, Pepe, Max, Linus, Leon, Tim S., Mert

SV Schriesheim : DJK Feudenheim           1 : 1

Am 24.09.2016 begann die Qualifikationsrunde für uns mit einem starken Gegner.

Gegen ältere Schriesheimer tat man sich sehr schwer. Mit viel Einsatz und Kampf sowie guten Paraden vom Torwart konnte man den Rückstand in der ersten Hälfte verhindern. An einen Spielaufbau und Druck nach vorne war nicht zu denken. Wir kamen aber mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel und erarbeiteten uns Kontermöglichkeiten. Diese hätte 15 min. vor Schluss fast die Führung für uns bedeutet, ein Verteidiger konnte jedoch den Ball noch vor die Linie klären.

Als man sich auf das Unentschieden schon einstellte konnte Schriesheim durch einen unhaltbaren Kopfball (nach unnötiger Ecke) den viel umjubelten Führungstreffer erzielen. Das Spiel schien gelaufen und einige ließen schon die Köpfe hängen als wir mit allen Mann die letzten hohen Bälle nach vorne spielten. Der Gegner wurde unsicher und in den letzten Sekunden nach einem „Gewühle“ im Strafraum erzielte Julian durch einen schönen Schuss von der Strafraumgrenze den verdienten 1:1 Ausgleich.

Es spielten: Elias, Konstantin, Tobias, Paul, Henri, Julian, Dominik, Sebastian, Pepe, Max, Linus, Leon, Tim E., Tim S., Mert, Florijon

17.09.16    C2 Pfingstberg/Hochstätt : C1 DJK Feudenheim 1:3

Nach einer schwierigen Vorbereitung (fast ohne Spieler) war es am 10.09. soweit, die neue Saison begann mit dem Pokalspiel in Pfingstberg.

Um sich auf die neue Situation -Spiel auf dem Großfeld- einzustellen konnte lediglich ein Vorbereitungsspiel gegen unsere eigene B-Jugend absolviert werden. In dem Spiel zog man sich sehr gut aus der Aphäre, fand schnell ein Gefühl für den großen Platz und unterlag etwas unglücklich 3:1. Besser machten wir es einen Tag später. Bei 30 Grad im Schatten gingen wir top motiviert aber auch mit viel Respekt in die Begegnung gegen Pfingstberg. Mit nur 13 Spielern mussten wir mit unseren Kräften haushalten, nahmen das Heft aber schnell in die Hand. Die Spieler haben das neue System auf dem Großfeld hervorragend umgesetzt. Konstantin im Tor, der nahezu fehlerfrei agierte bewahrte die Mannschaft durch zwei, drei hervorragende Paraden vor einem Rückstand.

Die Innenverteidigung mit Dominik, Julian und Sebastian stand wie ein Bollwerk sie motivierten  und unterstützten sich gegenseitig bei jeder Aktion. Henri, Tobias und Pepe machten über außen permanent Druck, spielten kluge Pässe, machten die Seiten zu, unterstützten ihre Mitspieler und schalteten sich bei Angriffen immer wieder mit ein.

Das Mittelfeld um Max und Linus arbeitete hervorragend. Trotz der neuen Spielfelddimension wurden die Räume eng gemacht und dem Gegner nahezu keine Chance gegeben.

Über Tim S., Elias und Tim E. kamen wir immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor - die Räume wurden genutzt und mit der Sturmspitze Mert, der ebenfalls unermüdlich für das Team arbeitete,  waren wir stets torgefährlich. Mit etwas mehr Glück und Konsequenz hätten wir das Spiel früher für uns entscheiden müssen.

Fazit: verdient gewonnen, durch mannschaftliche Geschlossenheit, Spielintelligenz und absolutem Willen. 

Tore: Tim S. 1:0 (10 min.),  Tim E. 2:1 (30 min.),  Tim E. 3:1 (70 min.),  

    07.05.16    SpVgg 07 Mannheim : DJK Feudenheim 0:3

Im letzten Spiel der Runde taten wir uns zu Beginn des Spiels recht schwer.  Wir hatten zwar ein deutliches Übergewicht und ließen keine Chancen des Gegner zu, es gelang uns aber nicht auf dem schwer bespielbaren Rasen Tore zu erzielen. So gingen wir mit einem 0:0 in die Pause.

Die Hitze tat ihr Übriges, sodass es mit zunehmender Spieldauer immer schwieriger wurde.

„Endlich“ gelang uns nach einer Flanke durch Tim E. der erlösende Führungstreffer. Wir spielten weiter druckvoll nach vorne und konnten durch Tim S. noch zwei weitere Treffer durch schöne Weitschüsse erzielen.

Insgesamt bleibt festzuhalten dass wir unsere Gegner in der Rückrunde mit Ausnahme vom SV Waldhof klar beherrschten und uns für die neue Runde höhere Ziele setzen sollten.

30.04.16    TSG Lützelsachsen  : DJK Feudenheim  0 : 7

Eine gute Mannschaftsleistung brachte einen nie gefährdeten Auswärtserfolg in Lützelsachsen.

Nachdem einige Spieler absagten reisten wir dünn besetzt an. Nach erstem Abtasten wurde schnell eine gewisse Spielüberlegenheit sichtbar.

Der neue Abwehrchef  Dominik machte seine Sache sehr gut und auch über die Außenverteidiger Paul und Sebastian kam der Gegner nicht zum Zug. Ein, zwei Konter waren nicht zu Verhindern und brachten Gefahr, wobei Elias im Tor wieder sicherer Rückhalt seiner Mannschaft war und alle Versuche des Gegner souverän parierte.

Das zentrale Mittelfeld um Tim S. und unsere Nr. 6 Leon ließ keinen Zweifel aufkommen wer das Spiel bestimmt. Durch kluge Pässe und schöne Spielzüge über den immer gefährlichen Pepe links und Tim E. rechts, kamen wir gefährlich  vor das gegnerische Tor. Nachdem Pepe leider verletzt ausscheiden musste konnten wir links über Nick unverändert Druck aufbauen und gute Chancen herausarbeiten. Zahlreiche Pfosten und Lattentreffer waren die Folge.

Philip und Florijon waren ständige Unruheherde in der Spitze und haben sich durch ihre Tore auch belohnt. Aufgrund der dünnen Spielerdecke hat unsere zweite Nummer 1 Konstantin ausnahmsweise im Feld gespielt und auf der Mittelstürmerposition eine überragende Partie abgeliefert. In aussichtsreicher Position und nach schönem Heber über den Torwart konnte der Verteidiger vor der Linie klären und der Schiedsrichter versagte unserer Nr. 9 den Elfmeterpfiff.

Nächste Woche geht es weiter und wir werden zu Gast bei der Spvgg 07 Mannheim sein.   

17.10.2015    RW Rheinau gegen DJK Feudenheim 0:12

In einem leider einseitigen Spiel haben wir von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand genommen. Konnten die Gastgeber die erste Hälfte noch einigermaßen gegenhalten (Halbzeitstand 0:4), brachen nach dem Wechsel alle Dämme.

Aber nicht nur die Höhe des Ergebnisses zeigt unsere Leistung, auch die Tatsache, dass sieben verschiedene Spieler sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Eine tolle Mannschaftsleistung, keine Einzelaktionen sondern die Mannschaft hat richtig gut gespielt. Es wurden sehenswerte Spielzüge über die Außen vorgetragen und man konnte erkennen, dass Spielverständnis und Mannschaftsgeist vorhanden war. Schön, dass ein Abspiel zum besser postierten Nebenmann, dem Eigensinn vorgezogen wurde. Rheinau war überfordert und daher ist das Ergebnis sehr hoch ausgefallen – es hätte aber noch deutlicher werden können da der Schiedsrichter zwei Elfmeter nicht geahndet und bei der Ergebnismeldung zwei Tore für uns vergessen hat.

Nächsten Samstag treffen wir zuhause auf den SV Waldhof und werden sicherlich ein anders Spiel erleben.

Es spielten: Konstantin, Julian, Dominik, David, Linus, Leon, Pepe, Florijon, Sebastian, Philip, Max, Paul und Nick.

26.09.2015    SSV Vogelstang : DJK Feudenheim 0 : 7

Zum Saisonstart waren wir bei unseren Nachbarn auf der Vogelstang. Nachdem wir auf unsere beiden starken Innenverteidiger Linus und Julian

sowie Tim S. verzichten mussten hieß es die Mannschaft neu aufstellen. Leon spielte hinten in der Mitte und hielt die Abwehr prima zusammen.

Von beginn an konzentriert übernahmen wir sofort die Kontrolle über das Spiel und erarbeiteten uns Torchance um Torchance. Folgerichtig gingen

wir auch frühzeitig in Führung. Durch schöne Spielzüge über außen, Ballbesitz und konsequentes Nachsetzen gaben wir den Gegnern keine Chance. Konsti im

Tor musste nur einmal richtig eingreifen, als er selbst dem Gegner den Ball vor die Füße gespielt hatte. Den strammen Schuss holte er dann aus

dem Winkel und hatte damit seinen Arbeitstag erledigt. Insgesamt eine starke Mannschaftsleistung unseres Teams bei dem man nur die

Chancenverwertung bemängeln kann. Somit ein verdienter Sieg im ersten Spiel.

Es spielten: Tim E., Konstantin, Elias, Sebastian, Flo, Pepe, Max, Paul,Dominik, Philipp, Leon und Nick