1. Herrenmannschaft Saison 2018/2019

DJK Feudenheim steigt erstmals in die A-Klasse auf!

Mit einem 3-1 über Ilvesheim sicherte sich die DJK Feudenheim doch noch überraschend den Titel in der Kreisklasse B2 und somit erstmalig den Aufstieg in die A-Klasse. Der direkte Konkurrent Blumenau patzte im letzten Spiel gegen Schönau mit
einer 1-2 Niederlage. Die Torschützen waren Back, Khang und v. Bornstädt. Der Treffer von Riedinger war lediglich Ergebniskorrektur.

Dies ist ein ganz wichtiger Schritt für das Team, das zum grossen Teil aus Spielern der eigenen Jugend besteht!!!

A-Klasse - wir kommen.

 

Herren-Mannschaft in neuen Trikots

Danke an Martin Dunz - Fa. Gottschalck & Dicker Nachf. GmbH

Trainer:

Wolfgang Jantz  Tel. 0175-7627785    Mail: wkpn.jantz(at)web.de

Anthony Hannemann    Mobil:    0176-85979038    Mail: anto-hannemann(at)web.de

Trainingszeiten: Dienstag 20.00-21.30,  Donnerstag 20.00 - 21.30 Uhr

In der letzten Saison haben wir letztendlich überraschend den Aufstieg geschafft.

Um unserem guten Jugendunterbau bessere Perspektiven bieten zu können, werden wir 18/19 mit zwei Mannschaften antreten.

Fast alle Spieler des aktuellen Kaders haben zumindest teilweise in unserer Jugend gespielt. Auch einige Neuzugänge mit viel Potential konnten wir für uns gewinnen.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Saison

26.08.2018  DJK Feudenheim    -    TSV Am. Viernheim 2    5:6 (0:1)

Nach dem hoffnungsvollen Start mit dem Sieg bei SG Viernheim, bekam die Aufstiegseuphorie einen ersten Dämpfer. Bis zur 70. Minute konnte Viernheim wirklich jede Chance verwerten und führte sensationell mit 0:5. Die letzten fulminaten 20 Minuten entschädigten dann für alles und zeigten, wofür die DJK heute steht. Kämpfen und Hoffen bis zum Ende. Man kam auf 4-5 heran, hatte sogar eine Kopfballchance zum Ausgleich, ehe Viernheim das 4-6  nachlegen konnte. Im Gegenzug sogar noch das 5-6, was aber dann doch zu spät kam. Unfassbar!

Riesenmoral der Mannschaft!!!!

26.08.2018  DJK Feudenheim 2    -    Türkspor2    1:5 (0:3)

Auch im zweiten Saisonspiel blieb unsere 2. Mannschaft noch ohne Punkt. Gegen spielerisch gute Türken lag man zur Pause 0-3 zurück. Gleich zu Beginn der 2. Hälfte verkürzte Christian Hainke auf 1:3, was den Gegner bis zum erlösenden 1-4 doch arg ins Wackeln brachte.

Wieder ein ordentlicher auftritt der neuformierten Mannschaft.

19.08.2018  SG Viernheim    - DJK Feudenheim    1:2 (0:1)

Erstes Ausrufezeichen in der neuen Spielklasse! Mit einer zumindest kämpferisch überzeugenden Leistung konnte der erste Dreier eingefahren werden.

Wehrmutstropfen war die zumindest diskussionswürdige Rote Karte für Adrian Spatz in der Nachspielzeit.

19.08.2018  SSV Vogelstang    -    DJK Feudenheim 2    6-1 (4:0)

Beim Mitfavoriten zeigte sich gleich im ersten Spiel, wo die Grenzen liegen. Dennoch spielten wir das Ding sauber zu Ende und konnten Hälfte 2 ausgeglichen gestalten.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Saison 2017/2018

31.05.2018    FC Germania Friedrichsfeld 2 – DJK Feudenheim 0:6

Die DJK konnte die Hinrundenpleite gegen die 2. Mannschaft von Germania Friedrichsfeld vergessen machen und siegte nach einer überzeugenden Vorstellung auch in der Höhe verdient mit 6:0.

Die DJK ging das Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen von Beginn an konzentriert an und stand in der Defensive um Torwart Christian Ternes und der Viererkette mit Matze Biegel, Christoph Back, Majed Dodin und Patrick Jantz sehr stabil. Das Mittelfeld (Ferdi Stief, Jakob Dreher und Youngster Tim Schwirtlich) stellte immer wieder geschickt die Räume zu und trug selbst gute Angriffe vor.

Dabei wurden immer wieder Khang Do-Thanh und die beiden agilen Stürmer Vedat Dündar und Marcel Kohler gut in Szene gesetzt. Vedat Dündar war es schließlich, der bereits in der 12. Minute einen schön vorgetragen Angriff nach starker Vorarbeit von Marcel Kohler zum 1:0 einnetzte.

Kurz vor der Halbzeit fiel das 2:0 durch den eingewechselten Hubertus von Bornstaedt nach klasse Zuspiel vom ebenfalls eingewechselten Lars Ulmer. Der in Halbzeit 1 überragende Ferdi Stief wurde kurz vor dem Halbzeitpfiff nahtlos durch den agilen Adi Spatz ersetzt.

In der 2. Halbzeit erspielte sich die DJK weitere Chancen. Der stark aufspielende Hubertus von Bornstaedt war nun nicht mehr zu stoppen und erzielte mit einem Doppelpack (50. und 60. Minute) die Tore zum 3:0 und 4:0. Khang Do-Thanh erzielte in unnachahmlicher Manier das 5:0 (63. Minute) und der eingewechselte Jannick Hoffmann legte mit seinem Treffer in der 81. Minute zum 6:0 Endstand nach nachdem er kurz zuvor nur die Latte getroffen hatte.

Mit diesem Auswärtssieg blieb die DJK (59 Punkte) an den in der Tabelle führenden Mannschaften SC Blumenau (62 Punkte) und Polizei SV Mannheim (60 Punkte) dran.

Nur 1 Tag später bekam die DJK am grünen Tisch 3 Punkte aus einem verlorenen Spiel zugesprochen, so dass man vor dem letzten Spieltag punktemäßig mit SC Blumenau (62 Punkte) gleichziehen und Polizei SV Mannheim (60 Punkte) hinter sich lassen konnte.

Das bedeutet, dass mit einem Sieg im letzten Heimspiel gegen Spvgg 03 Ilvesheim2 am kommenden Sonntag (13:00 Uhr) Platz 2, der zur Relegation berechtigt, gesichert werden kann.

27.05.2018    DJK Feudenheim - SV Enosis Mannheim 2 3:2

In einem von beiden Seiten sehr fair geführten Spiel gewann die Elf vom Neckarplatt trotz zahlreicher Ausfälle mit 3:2. Khang Do-Thanh erzielte in der 24. Minute den Führungstreffer für die DJK. Die Führung gab der Heimmannschaft jedoch keine Sicherheit, das Spiel blieb insgesamt unruhig. Marcel Kohler im Tor der DJK zeigte mehrere Paraden und hielt den 1:0 Halbzeitstand fest.

Kurz nach dem Wechsel kam Enosis zum 1:1 Ausgleich als die Defensiv-Abteilung der DJK unsortiert war. In der 61. Minute erzielte der kurz zuvor eingewechselte Jannik Hoffmann die 2:1 Führung per Kopf. Nur 4 Minuten später gab der gutleitende Schiedsrichter einen Handelfmeter für die Gäste, der sicher verwandelt werden konnte. Bis kurz vor Schluss sah es dann nach einer Punkteteilung aus. In der 87. Minute fiel jedoch der Siegtreffer zum 3:2 als ein Freistoß von Majed Dodin unhaltbar von einem Enosis-Spieler ins eigene Tor abgefälscht wurde. Eine schwere Verletzung von Kapitän Micha Beyer kurz vor Schluss des Spiels trübte jedoch den Sieg („Gute Besserung Micha“). 

Am Donnerstag und dem darauffolgenden Sonntag stehen die beiden letzten Saisonspiele gegen FC Germania Friedrichsfeld 2 (auswärts) und Spvgg 03 Ilvesheim 2 (zu Hause) an.

19.05.2018    DJK Mannheim-Jungbusch – DJK Feudenheim 3:1

Die DJK verlor mit einer indiskutablen Leistung mit 1:3 gegen DJK Mannheim-Jungbusch. Die Elf vom Neckarplatt kam überhaupt nicht ins Spiel und musste nach mehreren individuellen Fehlern in Folge das 0:1 in der 27. Minute hinnehmen. In der 36. Minute erhöhte Jungbusch auf 2:0. Das 3:0 in der 63. Minute bedeutete die Vorentscheidung. Der Treffer zum 1:3 durch Ricky Merkel in der Schlussminute war lediglich noch Ergebniskorrektur. Am Ende stand eine verdiente Niederlage.

13.05.2018    DJK Feudenheim – ESC Blau-Weiß Mannheim 4:3

Die DJK gewann das Nachbarschaftsderby gegen ein gut eingestelltes Team von Blau-Weiß mit 4:3. Die DJK war durch den Vorwochen-Sieg der Blau-Weißen gegen den Spitzenreiter SC Blumenau gewarnt, doch bereits nach 10 Minuten fiel der Führungstreffer für die Gäste nach Abstimmungsproblemen in der DJK-Abwehr. Das Spiel der DJK war danach ungewohnt unruhig, der Ball lief nicht gut in den eigenen Reihen, die Angriffe wurden überhastet vorgetragen und die Abschlüsse ungenügend vorbereitet. In der 40. Minute gelang dann aber doch der Ausgleich durch eine schöne Direktabnahme von Markus Häberle. Als nur 4 Minuten später Lars Ulmer nach einer scharfen Flanke von Majed Dodin zum 2:1 Halbzeitstand einköpfte, schien das Spiel eine Wende zu nehmen.

In der 60. Minute erhielten die Gäste jedoch einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen, der sicher verwandelt wurde und das Spiel war wieder offen. Doch nur kurz darauf verwandelte Celin Reisdorf in unnachahmlicher Weise einen Freistoß direkt in den Winkel von Blau-Weiß zum 3:2. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, die allesamt nicht verwertet wurden. Erst in der 84. Minute erzielte Khang Do-Thanh die vermeintliche Vorentscheidung zum 4:2. Doch es wurde nochmals spannend als die Gäste in der Schlussminute den 4:3 Anschlusstreffer erzielten. In der Nachspielzeit hielt der „Spieler des Spiels“, Interimstorwart Micha Beyer, mit einem überragenden Reflex auf der Torlinie den Sieg fest.

06.05.2018    FK Bosna – DJK Feudenheim 3:1

 In einem von den Gastgebern sehr hart geführten Spiel unterlag die DJK aufgrund einer eigenen  durchwachsenen Leistung mit 1:3. Bereits nach 20 Minuten führte Bosna mit 2:0. Lukas Dickmann verkürzte auf 1:2 (24. Minute). In der 37. Minute wurde Kapitän Micha Beyer mit einem Fußtritt am Kopf getroffen und musste mit einer schweren Kopfverletzung vom Platz geführt werden. Die DJK spielte in der 2. Halbzeit auf den Ausgleich, wurde aber immer wieder von Bosna gestoppt. Mit dem 3:1 für Bosna in der 83. Minute war die Entscheidung gefallen. Als in der letzten Minute des Spiels Torwart Christian Ternes mit 2 Schlägen am Kopf getroffen wurde und benommen auf dem Platz liegen blieb, pfiff der überforderte Schiedsrichter das Spiel ab.

Fazit: Auf solche Spiele kann die DJK in Zukunft gerne verzichten!!!   

29.04.2018    DJK Feudenheim – Post SG Mannheim 9:1

In einem einseitigen Spiel besiegte die DJK die Post SG mit 9:1. Im Vergleich zur Vorwoche trat die DJK mit einer veränderten Formation an, da mehrere Spieler aus verschiedenen Gründen nicht zur Verfügung standen. So dauerte es eine geraume Zeit bis sich die Spieler aufeinander einstellen konnten. In der 9. Minute erzielte Jakob Dreher die 1:0 Führung. Weitere hochkarätige Chancen in der Anfangsviertelstunde wurden jedoch nicht genutzt. Mit einem der seltenen Angriffe der Gastmannschaft traf diese für alle überraschend zum 1:1 (14. Minute). Vedat Dündar (25. Min.) und Lukas Dickmann (34. Min.) erzielten die weiteren Tore zur 3:1 Halbzeitführung.

Nach der Pause machte die DJK mehr aus ihren Möglichkeiten und erzielte durch Lars Ulmer (46. Min.), Adi Spatz (65. Min.), Ricky Merkel (75. und 90. Min.) Lukas Dickmann (82. Min.) und Vedat Dündar (87. Min.) in schöner Regelmäßigkeit weitere Treffer zum 9:1 Endstand.

22.04.2018    DJK Feudenheim – SC Blumenau 2:2 (1:2)

Im Spitzenspiel der Kreisklasse B2 trennten sich die DJK und der SC Blumenau leistungsgerecht 2:2. Bei hochsommerlichen Temperaturen ergriffen zunächst die Gäste die Initiative und erzielten bereits nach 5 Minuten nach einem Fehler in der Hintermannschaft der DJK das 0:1. Die DJK konnte jedoch schon in der 17. Minute durch einen Kopfballtreffer von Christoph Back nach einem Eckstoß den Ausgleich erzielen. Nach einer halben Stunde erhielten die Gäste einen Freistoß zugesprochen und verwandelten diesen zur 2:1 Halbzeitführung. Nach dem Wechsel gab es auf beiden Seiten weitere Einschussmöglichkeiten, die jedoch allesamt nicht den Weg ins Tor fanden. Torwart Christian Ternes hielt mit einigen Glanzparaden die DJK im Spiel. Die DJK erhöhte in der Schlussphase den Druck auf das Blumenauer Tor und erzielte durch einen Kopfballtreffer von Markus Häberle den verdienten Ausgleich (84. Min.). Auch danach gab es noch Torchancen auf beiden Seiten, da beide Teams auf den Siegtreffer spielten. Da der Ball nicht mehr ins Netz ging, blieb es beim gerechten 2:2.

Sehr objektiver Bericht des Gegners!

"22.04.2018    DJK Feudenheim - SC Blumenau   2:2 (1:2)

Als Schiedsrichter Runza das hart umkämpfte Spitzenspiel abpfiff, überwiegte bei Blumenau eher die Enttäuschung . Schließlich hatte man sehr lange eine 1:2-Führung gehalten und dabei etliche Torchancen zur Vorentscheidung vergeben, ehe eine Standardsituation aus dem Halbfeld den Gastgebern fünf Minuten vor dem Ende noch den Ausgleich bescherte.
Gleich zu Beginn spielten beide Teams mit offensiver Ausrichtung, wobei der SCB mit dem frühen Abstaubertor von Dolinskij den besseren Start erwischte (4.). Die DJK antwortete entsprechend, als SCB-Keeper von der Heidt sowohl gegen Halfmann (5.) als auch gegen Dickmann (15.) sein ganzes Können aufbieten musste, um die Schüsse zu entschärfen. Nach 16 Minuten war Back per Kopf nach einem Eckstoß zur Stelle und markierte den Ausgleich (16.).
Dieses Spitzenspiel trug seinen Namen über die gesamten 90 Minuten zu Recht: Spielerische Klasse, harte Zweikämpfe sowie einige äußerst knifflige Situationen, die der Schiedsrichter zu bewerten hatte, sorgten für ein hochklassiges und spannendes B-Klasse-Match. Manaj traf mit einem sehenswerten Distanzschuss zur Pausenführung für den SCB (33.). Leider musste SCB-Coach Trindade den bis dahin sehr starken Touary noch vor dem Halbzeitpfiff vom Feld holen, da dieser kurz vor einem Platzverweis stand.
Nach der Pause hatte der SCB seine beste Phase und hätte frühzeitig für eine Vorentscheidung sorgen können: Paulus (48.) und Böttcher (53.) scheiterten bei Kontern am starken Torwart Ternes, Jablowksky traf nur den Außenpfosten (56.). Auf der Gegenseite setze Dickmann den Ball aus kurzer Distanz über das Gehäuse (65.). In der 72. Minute hatte erneut Paulus eine gute Gelegenheit, wieder blieb der Feudenheimer Torwart Sieger.
Die Hausherren verstärkten zwar in der Schlussphase nochmal den Druck, die ganz klaren Chancen gab es aber nicht. So brauchte es wieder eine Standardsituation für den Ausgleich: Eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld erwischte Häberle mit dem Kopf und traf zum 2:2 (85.). Obwohl beide Mannschaften auf dem Zahnfleisch gingen, wollte sich niemand mit dem Remis begnügen. Dickmanns Schuss ging nur knapp am SCB-Gehäuse vorbei (88.), im Gegenzug scheiterte Paulus aus spitzem Winkel am Torwart (89.). Aufregung gab es dann in der Nachspielzeit beim Duell Paulus gegen den herauseilenden Torwart - einige Zuschauer hatten dies als elfmeterreif gesehen im Gegensatz zu Schiedsrichter Runza, über dessen Leistung sich insgesamt keine der beiden Mannschaften beschweren sollte. "

15.04.2018    SC Rot-Weiß Rheinau 2 – DJK Feudenheim 1:1 (1:1)

In einem guten Spiel trennten sich der SC RW Rheinau 2 und die DJK 1:1. Die DJK nahm von Beginn an das Heft in die Hand und kontrollierte das Spiel. RW Rheinau stand in der Defensive gut und die DJK konnte die wenigen Torchancen zunächst nicht für sich nutzen. In der 20. Minute erzielte dann RW Rheinau mit einem schön herausgespielten Treffer die 1:0 Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff der 1:1 Ausgleich. Julian Schulz traf mit einem Weitschuss die Latte und den Abpraller verwertete Ricky Merkel gedankenschnell (43. Minute). In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Die DJK mit einer insgesamt guten Mannschaftsleistung spielte optisch überlegen, doch RW Rheinau setzte großen Kampfgeist dagegen. Auf beiden Seiten gab es noch Tormöglichkeiten, doch es blieb letztendlich beim leistungsgerechten 1:1.

Am kommenden Sonntag (15:00 Uhr) erwartet die DJK als Tabellenzweiter zu Hause den aktuellen Spitzenreiter SC Blumenau.

08.04.2018    DJK Feudenheim – FC Türkspor Mannheim 2 3:1    (1:0)

In einem überschaubaren Spiel bei sommerlichen Temperaturen gewann die Elf vom Neckarplatt gegen Türkspor 2 mit 3:1. Die DJK startete nicht gut ins Spiel und hatte Glück, dass Tormann Christian Ternes in der Anfangsphase das Tor mit einer Glanztat sauber hielt. Wie in der Vorwoche auch traf Simon Halfmann zur 1:0 Führung (18. Minute). Danach bekam die DJK das Spiel mehr und mehr in Griff und erspielte sich eine Reihe von guten Tormöglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde das Spiel unruhiger und plätscherte zunächst so dahin. Nach gut einer Stunde Spielzeit bekamen die Gäste vom gut leitenden Schiedsrichter Lars Andersson nach einem Handspiel im Strafraum einen Elfmeter zugesprochen, der zum 1:1 verwandelt wurde. Danach nahm die DJK das Spiel wieder in die Hand und der emsige Hubertus von Bornstaedt erzielte in der 68. Minute das 2:1. Als Jakob Dreher in der 78. Minute durch einen fulminanten Schuss aus gut 25 m ins Tor traf, war das Spiel entschieden. Tormann Christian Ternes zeichnete sich mit zwei weiteren Glanztaten aus und hielt den Sieg fest.

02.04.2018    DJK Feudenheim – 1. FC Turanspor Mannheim 2 7:0 (3:0)

Die DJK ergriff im Nachholspiel gegen Turanspor 2 von Beginn an die Initiative und erspielte sich etliche Torchancen. Es dauerte jedoch bis zur 22. Minute bis der seit Wochen stark aufspielende Simon Halfmann mit einer schönen Einzelleistung den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Nur 5 Minuten später legte Christopher Michels mit einem Tor aus spitzem Winkel zum 2:0 nach. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte der emsige Lukas Dickmann per Kopf den 3:0 Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel war es erneut Lukas Dickmann, der auf 4:0 (47. Minute) erhöhte. Die DJK ließ nun Ball und Gegner laufen und erspielte sich weitere gute Einschussmöglichkeiten. Simon Halfmann, Adi Spatz und der überragende Jakob Dreher erzielten die weiteren Treffer zum 7:0 Endstand.

Mit diesem Sieg übernahm die DJK wieder die Tabellenführung in der Kreisklasse B2. Am nächsten Sonntag (08.04.2018, 15:00 Uhr) erwartet die DJK am Neckarplatt den FC Türkspor Mannheim 2.

25.03.2018    SC Reilingen 3 – DJK Feudenheim 1:4 (0:3)

Die Elf vom Neckarplatt zeigte sich spielerisch verbessert und kam zu einem verdienten Auswärtserfolg. Bereits in der 12. Minute erzielte Lukas Dickmann den Führungstreffer. Nach knapp 30 Minuten war die Vorentscheidung durch Treffer von Majed Dodin (27. Minute) und Lukas Dickmann (29. Minute) gefallen. Nach der Pause spielte die DJK auf dem Naturrasenplatz weiter auf das gegnerische Tor, doch die Angriffe waren nicht mehr so zielstrebig wie im ersten Durchgang. Die endgültige Entscheidung fiel durch Jakob Schepper in der 75. Minute. In der letzten Minute erzielte der SC Reilingen 3 den verdienten Ehrentreffer.

18.03.2018    DJK Feudenheim – 1. FC Turanspor Mannheim Spielausfall 

Aufgrund des plötzlichen Wintereinbruchs wurden alle Spiele im Fußballkreis Mannheim abgesagt. Nachholspieltermin ist Ostermontag (02.04.2018).

13.03.2018    Polizei SV Mannheim – DJK Feudenheim 3:1 (1:0)

Im Nachholspiel musste die DJK im Nachbarschaftsderby eine insgesamt verdiente 1:3 Niederlage einstecken. Die DJK kam mit dem kleinen Platz beim PSV nur schwer zurecht und konnte kein gutes Passspiel aufziehen. In der 24. Minute gelang dem PSV nach einem Eckball die 1:0 Führung. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel so dahin. Nach dem Seitenwechsel spielte die DJK engagierter und kam durch Khang Do-Thanh nach einem an Simon Halfmann verursachten Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1 (48. Minute). Doch nur 4 Minuten später nutzte der PSV eine Chance zum 2:1. Die DJK drückte zwar auf den Ausgleich, musste aber kurz vor Schluss das 3:1 des PSV hinnehmen.

04.03.2018    DJK Feudenheim – LSV Ladenburg 2 3:0 

LSV Ladenburg sagte das Spiel aufgrund Spielermangel ab. Das Spiel wurde vom Kreissportgericht mit 3:0 für die DJK gewertet.

25.02.2018    TSV Schönau – DJK Feudenheim 2:1 (1:1)

Im ersten Rückrundenspiel verlor die DJK auf einem schwer zu bespielenden Platz mit 1:2. Zu Beginn des Spiels konnte sich die DJK einige Chancen erspielen und ging in der 20. Minute durch Jannick Hoffmann mit 1:0 in Führung. Nur 3 Minute später nutzte TSV Schönau eine Unachtsamkeit in der DJK-Abwehr zum 1:1 Ausgleich. Nach der Halbzeitpause drückte die DJK auf den Führungstreffer, doch TSV Schönau erzielt durch ein Freistoßtor die 2:1 Führung. Die DJK versuchte alles, doch es gelang kein Treffer mehr. Unter dem Strich eine vermeidbare Niederlage für die DJK.

03.12.2017    TSV Schönau – DJK Feudenheim - Absage

Das Spiel wurde durch den Wintereinbruch, einhergehend mit Schneefällen, wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt und wird nun im neuen Jahr nachgeholt.

Damit ging für die 1. Mannschaft ein erfolgreiches Fußballjahr 2017 zu Ende. In 28 Spielen (die Wertung des Spiels vom 22.10.2017 gegen FK Bosna steht noch aus) konnten saisonübergreifend 61 Punkte (Vorjahr 55 Punkte aus 29 Spielen) eingefahren werden. Die DJK befindet sich damit auf einem guten Weg.

Die 1. Mannschaft wünscht allen eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2018.

26.11.2017    Spvgg. Ilvesheim 2 - DJK Feudenheim    0:1

Gut erholt zeigte sich die Mannschaft von der Niederlage letzter Woche. Bereits in der 6. Minute erzielte Alieu die Führung nach schönem Spielzug über Jacob Sch. und Jacob D. Ilvesheim war spiel- und kampfstark und bewies eindrucksvoll, warum zuhause noch nicht verloren wurde. Allerdings kam dabei keine klare Torchance heraus, was auch ein Verdienst der Innenverteidigung mit Christoph und Michi war.

Wir hatten dagegen noch zweimal die Gelegenheit zur Führung.

In einer hektischen 2. Halbzeit rannte Ilvesheim weiter vergeblich an. Die grösste Chance zur Entscheidung vergab Alieu nach Vorarbeit von Ricky.

Insgesamt ein verdienter Sieg.

19.11.2017    DJK Feudenheim – FC Germania Friedrichsfeld 2 0:1

In einem schwachen Spiel verlor die junge DJK-Elf gegen die 2. Mannschaft von Germania Friedrichsfeld. Von Beginn an kam kein Spielfluss zustande. Die DJK spielte sehr hektisch und konnte so weder Ball noch Gegner kontrollieren; zudem war das Spiel häufig unterbrochen. Torgefahr für das Friedrichsfelder Tor entstand fast ausschließlich bei Standards und da größtenteils durch Eckbälle, die aber immer wieder durch den guten Tormann der Friedrichsfelder pariert werden konnten. In der 34. Minute zeigte der Unparteiische nach einem Foulspiel der DJK im Strafraum auf den Elfmeterpunkt und die Gäste aus Friedrichsfeld verwandelten zur 1:0 Halbzeitführung.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Die DJK bespielte das Tor der Gäste ohne allerdings richtig gute Chancen herauszuspielen. Als in der 65. Minute Celin Reisdorf im Strafraum gefoult wurde, gab es diesmal einen Elfmeter für die Heimelf. Der ansonsten sichere Elfmeterschütze Adi Spatz scheiterte aber am Gästetorwart. Nur 4 Minuten später grätschte derselbe Spieler, nachdem er allerdings zuvor selbst gefoult worden war, zu ungestüm gegen einen Friedrichsfelder Akteur und sah dafür zum Entsetzen des Feudenheimer Anhangs die rote Karte. Aber auch zu zehnt ließ die DJK nichts unversucht, kam jedoch nicht mehr zum Ausgleich.

Unter dem Strich eine verdiente Niederlage aus der man für die Zukunft lernen muss.

12.11.2017    SV Enosis Mannheim 2 – DJK Feudenheim 2:4

Bei Dauerregen kam das junge DJK-Team schnell auf Betriebstemperatur und legte mit 2 Treffern von Lars Ulmer (15. Minute) und Jakob Dreher (21. Minute) eine vermeintlich beruhigende 2:0 Führung vor. Enosis spielte jedoch gut mit und kam mit zwei schönen Treffern zum 2:2 (24./38. Minute). Lars Ulmer, erneut in guter Form, brachte die DJK jedoch in der 39. Minute mit einem fulminanten Schuss wieder in Führung. In der 2. Halbzeit bei gefühlt immer kälteren Temperaturen erspielte sich die DJK weitere Möglichkeiten, doch es blieb zunächst beim 3:2. In der 71. Minute blieb es dem starken Jakob Dreher mit einem schönen Treffer vorbehalten, für die Entscheidung zu sorgen.

Am nächsten Sonntag (19.11.2017, 14:30 Uhr) erwartet die DJK im letzten Heimspiel des Jahres am Neckarplatt FC Germania Friedrichsfeld 2.

05.11.2017    DJK Feudenheim – DJK Mannheim-Jungbusch 10:2

Die Elf vom Neckarplatt landete in einem vom Schiedsrichter gut geleiteten Spiel gegen den sehr fair auftretenden Namensvetter von Mannheim-Jungbusch einen Kantersieg. In der 15. Minute erzielte Ricki Merkel einen schön herausgespielten Treffer zur 1:0 Führung. Nur 6 Minuten später ließ der stark aufspielende Alieu Jobarteh die gesamte Abwehr der Gäste stehen und schoss zur beruhigenden 2:0 Führung ein. Als nach der Pause wiederum Alieu Jobarteh (48. Minute) und der gut aufgelegte Lars Ulmer auf 4:0 (53. Minute) erhöhten, schien das Spiel entschieden.

Doch es kam zunächst anders, denn die DJK nahm sich eine zehnminütige Auszeit in deren Folge die Gäste auf 4:2 herankamen. Doch dann legte man den Schalter wieder um und brannte in den darauffolgenden 15 Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Die DJK kam durch Adi Spatz (68. Minute), Alieu Jobarteh (70. Minute), Jakob Schepper (73., 76., 83. Minute) und Jakob Dreher mit einem schönen Kopfballtreffer (78. Minute) zu einem auch in dieser Höhe verdienten 10:2 Erfolg.

Einen guten Einstand feierte Matze Biegel in seinem ersten Saisonspiel. Speedy Schuler zeigte nach seiner Einwechslung eine gute Leistung und Celin Reisdorf feierte nach langer Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback.

29.10.2017    ESC Blau-Weiss Mannheim – DJK Feudenheim 1:3

Im Nachbarschaftsderby konnte die DJK einen verdienten Sieg einfahren. Jakob Schepper stellte mit dem Führungstreffer in der 21. Minute früh die Weichen auf Sieg. Auf dem schwer zu bespielenden Rasen fiel kurz nach der Halbzeit die Vorentscheidung durch einen Treffer von Ricki Merkel. Danach tat sich lange Zeit nicht mehr viel. Erst in der 85. Minute konnte Adi Spatz einen an Patrick Jantz verursachten Foulelfmeter zur endgültigen Entscheidung sicher verwandeln. Blau-Weiss verkürzte in der letzten Minute des Spiels noch auf 1:3. Anzumerken ist der starke Auftritt von Mittelfeldmotor Ferdi Stief.

22.10.2017    DJK Feudenheim – FK Bosna Mannheim 5:2 - Abbruch

Die Elf vom Neckarplatt lieferte eine starke Vorstellung gegen eine gute Mannschaft von FK Bosna ab. Das Spiel wurde beim Stand von 5:2 (Tore: Alieu Jobarteh (2), Lukas Dickmann, Jakob Dreher und Hubertus von Bornstaedt) in der 85. Minute vom gut leitenden Schiedsrichter abgebrochen. Die Entscheidung über die Wertung des Spiels liegt nun beim Sportgericht.

15.10.2017    Post SG Mannheim – DJK Feudenheim 1:4

In einem vom Schiedsrichter gut geleiteten Spiel gewann die Elf vom Neckarplatt mit 4:1. Die DJK ergriff von Beginn an die Initiative, tat sich aber mit dem Naturrasenplatz schwer. Lukas Dickmann mit ansteigender Form erzielte das 1:0 in der 16. Minute und legte die beiden folgenden Treffer durch Adi Spatz (31. Minute) und Jakob Schepper (40. Minute) mustergültig auf. In der 2. Hälfte beschäftigte sich die Heimmannschaft mehr mit dem Schiedsrichter als mit dem Spiel, so dass das Spiel nahezu permanent unterbrochen war. Der Spielfluss der DJK ging verloren. PSG kam durch ein Eigentor der DJK zum 1:3. Lars Ulmer stellte mit seinem Tor den alten Abstand jedoch wieder her (79. Minute). Ein verdienter, jedoch glanzloser Sieg der DJK.

08.10.2017    SC Blumenau – DJK Feudenheim 3:2

Der Spitzenreiter aus Feudenheim kam in der 1. Halbzeit nicht gut ins Spiel. Bereits in der 10. Minute der Führungstreffer für die Heimelf, den Jakob Dreher mit einem Kopfballtreffer nach einer Ecke egalisieren konnte (19. Minute). Ein Doppelschlag von SC Blumenau noch vor der Pause sorgte für den 3:1 Halbzeitstand. In der 2. Hälfte ein verändertes Bild. Die DJK nahm die Zweikämpfe an und das Spiel verlagerte sich mehr und mehr in die Hälfte der Blumenauer. In der 48. Minute fiel der Anschlusstreffer durch Lukas Dickmann. Die DJK drückte in der Folge vehement auf den Ausgleich, doch es gelang nicht mehr, den Ball im gegnerischen Tor unter zu bringen. So verlor die DJK zum ersten Mal in der noch jungen Saison.

01.10.2017     DJK Feudenheim – SC Rot-Weiß Rheinau 2 1:0

Die DJK trat von Anfang an dominant auf, versäumte es aber, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen; mehrere gute Einschussmöglichkeiten konnten nicht genutzt werden. In der 36. Minute war es Alieu Jobarteh, der eine schöne Einzelleistung zum 1:0 nutzte.

In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel seitens der DJK. Da weitere Torchancen nicht verwertet werden konnten, war das Spiel bis zum Schluss spannend. Letztlich blieb es beim verdienten 1:0 Heimerfolg.

20.08.2017-24.09.2017

In den ersten 6 Meisterschaftsspielen der Saison 2017/18 zeigte die DJK überzeugende Leistungen.

Im 1. Spiel der Saison gegen den hochgehandelten TSV Schönau wurde verdient mit 3:0 gewonnen. Alle Tore (Torschützen Sebastian Schmolck, Hubertus von Bornstaedt und Ricki Merkel) wurden durch Neuzugang Khang Do-Thanh vorbereitet. Auch der weitere Neuzugang Christian Ternes im Tor überzeugte und strahlte Ruhe aus.

Im 2. Saisonspiel wurde bei der 2. Mannschaft von LSV Ladenburg mit 6:1 gewonnen (Torschützen Sebastian Schmolck und Khang Do-Thanh (je 2), Adi Spatz und Ricki Merkel).

Am 3. Spieltag konnte durch ein 4:2 gegen Polizei SV Mannheim erstmals in der noch jungen Saison die Tabellenführung übernommen werden. Das junge DJK-Team geriet nach einer Viertelstunde mit 0:2 in Rückstand. Khang Do-Thanh konnte in der 29. Minute zum 1:2 Halbzeitstand verkürzen. In der 2. Halbzeit drückte die DJK auf den Ausgleich, der jedoch erst in der 77. Minute durch Neuzugang Alieu Jobarteh nach schöner Vorarbeit von Hubertus von Bornstaedt fallen sollte. Die DJK speilte weiter nach vorne und kam durch Hubertus von Bornstaedt und den starken Khang Do-Thanh zum verdienten 4:2 Erfolg.

Im 4. Spiel wurde beim starken 1. FC Turanspor mit 5:1 gewonnen. 5 verschiedene Torschützen auf Seiten der DJK (Sebastian Schmolck, Alieu Jobarteh, Khang Do-Thanh, Adi Spatz und Hubertus von Bornstaedt) sprechen für eine starke Mannschaftsleistung. In der Defensive ließ man so gut wie nichts zu während in der Offensive viele Torchancen herausgespielt wurden.

Am 5. Spieltag war der gut in die Saison gestartete SC Reilingen 3 am Neckarplatt zu Gast. Die DJK ging durch Alieu Jobarteh früh in Führung (9. Min.), kassierte aber nur 5 Minuten später durch einen schnell vorgetragenen Angriff der Gäste das 1:1. Danach spielte die DJK weiter vehement nach vorne und kam durch Tore von Christoph Back, Alieu Jobarteh (2) und Khang Do-Thanh zu einer beruhigenden 5:1 Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel und die DJK siegte durch 2 weitere Tore (Lars Ulmer, Alieu Jobarteh) bei einem weiteren Gegentreffer mit 7:2.

Überragender Spieler auf dem Platz war Alieu Jobarteh, der mit seiner Leistung verdientermaßen in die Elf des Tages von FuPa gewählt wurde.

An Spieltag 6 stand für die DJK das Auswärtsspiel bei FC Türkspor Mannheim2 auf dem Programm. In der 1. Hälfte erspielte sich die DJK eine Reihe guter Chancen, doch lediglich Alieu Jobarteh traf zur 1:0 Halbzeitführung. Khang Do-Thanh (2) und Lukas Dickmann sorgten von der 61. bis zur 72. Minute für die Entscheidung. Türkspor 2 kam kurz vor Ende des Spiels durch einen berechtigten Elfmeter zum Ehrentreffer. Es blieb beim verdienten 4:1 Auswärtserfolg für die DJK. Eine starke Leistung lieferte Jakob Dreher, letztjähriger A-Jugendspieler der DJK, ab.

Am nächsten Sonntag (01.10.2017) erwartet die DJK SC Rot-Weiß Rheinau 2 am Neckarplatt.

30.07.2017     DJK Feudenheim - SG Oftersheim 4:4 n.V. (1:1) 3:4 i.E.

Im ersten Pflichtspiel der Saison 2017/18 traf die DJK in der 1. Pokalrunde auf den letztjährigen Meister der B-Klasse.  

In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatte die DJK die erste Torchance, doch traf Freddy Merkel mit einem fulminanten Schuss nur das Lattenkreuz. In der 24. Minute erzielten die Gäste nach einem schönen Spielzug, allerdings aus leicht abseitsverdächtiger Position, den 1:0 Führungstreffer. Das Spiel blieb jedoch weiterhin ausgeglichen. Der Treffer von Freddy Merkel zum 1:1 nach schöner Vorarbeit von Marcel Kohler in der 42. Minute war gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der 58. und 61. Minute schossen die Gäste eine 3:1 Führung heraus. Wer nun dachte, das Spiel sei gelaufen, sah sich getäuscht, denn die DJK spielte weiter gut mit und kam durch den letztjährigen A-Jugendspieler Jakob Dreher zum 2:3 Anschlusstreffer (63. Minute). Im weiteren Spielverlauf hielt Torwart Christian Ternes das DJK-Team mit mehreren Paraden im Spiel. In der 80. Minute erzielte der starke Christoph Back nach einem Eckball den umjubelten 3:3 Ausgleich. Wiederum nur 2 Minuten später kassierte die DJK das 3:4. Kurz darauf musste der überragende Celin Reisdorf verletzungsbedingt den Platz verlassen; davor hatte er noch einen Lattentreffer durch einen Freistoß. Dann aber doch noch das hochverdiente 4:4 durch Rückkehrer Majed Dodin (85. Minute) nach einem Freistoß durch den starken Ferdi Stief. Bei diesem Spielstand blieb es, so dass das Spiel in die Verlängerung musste. In der Verlängerung gab es nur noch wenige Chancen auf beiden Seiten. Es blieb beim 4:4 und ein Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Das Elfmeterschießen endete aus Sicht der DJK 3:4, so dass die Elf vom Neckarplatt aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb ausgeschieden ist.

Fazit: Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft in einem guten Spiel mit hohem Unterhaltungswert. Neuzugang Khang Do-Thanh feierte einen guten Einstand in seinem ersten Spiel für die DJK.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Saison 2016/2017

27.05.2017    TSG Rheinau – DJK Feudenheim 5:1

Stark ersatzgeschwächt ging es im letzten Saisonspiel zu Aufsteiger TSG Rheinau. So half Marcel Scheuermann im Tor aus und auf der Bank waren erstmals Vedat Dündar und Fußballabteilungsleiter Robi Schmid sowie Trainer Wolfgang Jantz. Bei tropischen Temperaturen kam die DJK in den ersten 30 Minuten überhaupt nicht ins Spiel und lag zu diesem Zeitpunkt bereits mit 0:3 im Rückstand. Erst danach konnte das Spiel offener gestaltet werden ohne die TSG Rheinau jedoch ernsthaft in Gefahr zu bringen. Mit dem 4:0 in der 53. Minute durch einen schönen Weitschuss war das Spiel entschieden. Nur 2 Minuten später erzielte der emsige Lukas Dickmann zwar den Anschlusstreffer, doch vergab man danach auf Seiten der DJK weitere gute Einschussmöglichkeiten. In der 73. Minute erzielte die TSG Rheinau einen weiteren Treffer zum 5:1 Endstand.

In der Saison 2016/17 kamen insgesamt 40 (!) Spieler zum Einsatz. Dies lag insbesondere daran, dass im Verlaufe der Saison leider mehrere, zum Teil schwer verletzte Spieler zu beklagen waren. Wie in den Vorjahren auch schafften wieder mehrere ehemalige A-Jugendspieler den Sprung in die 1. Mannschaft. Auch in der neuen Saison 2017/18 soll dies wieder eines der Ziele der DJK sein.

In der Abschlusstabelle der Saison 2016/17 belegt die DJK einen guten 5. Tabellenplatz mit 56 Punkten. In der Fairnesstabelle belegt die DJK den 2. Platz hinter der Spvgg 06 Ketsch 3.

Ein Highlight in dieser Runde war sicherlich der Sieg am 2. Spieltag gegen den Meister SG Oftersheim.

Nicht zu vergessen ist auch, dass die DJK an 5 Spieltagen hintereinander Platz 1 belegt hatte.

Für die nächste Saison 2017/18 bleibt nun zunächst einmal die Neu-Einteilung der B-Klassen abzuwarten.

21.05.2017    DJK Feudenheim – SC Reilingen 2 0:1

Trotz einer guten Mannschaftsleistung verlor die DJK gegen den Tabellennachbarn aus Reilingen mit 0:1. Beide Mannschaften tasteten sich in der Anfangsphase des Spiels ab. In der 20. Minute verletzte sich Mittelfeldmotor Ferdi Stief bei einem Zusammenprall mit einem eigenen Spieler schwer und musste ausgetauscht werden. Die Gäste aus Reilingen nutzten dann in der 27. Minute eine Unachtsamkeit des DJK-Teams und erzielten den Führungstreffer. Mit dem 0:1 ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit spielte das DJK-Team permanent auf das Tor der Gäste, doch trotz guter Einschussmöglichkeiten konnte kein Treffer erzielt werden. So blieb es aufgrund der ungenügenden Chancenverwertung am Ende beim 0:1.

Am kommenden Samstag (15:00 Uhr) geht es im letzten Spiel der Saison 2016/17 zum bereits feststehenden Vizemeister und Aufsteiger in die A-Klasse TSG Rheinau.

16.05.2017      Spvgg 06 Ketsch 3 – DJK Feudenheim 0:3

Die DJK zeigte eine starke Reaktion nach der deftigen Niederlage vom Wochenende und siegte verdient im Auswärtsspiel bei der Spvgg Ketsch. Die DJK trat von Beginn an sehr dominant auf und ließ Ball und Gegner laufen. Markus Häberle in seinem ersten Spiel von Beginn an dirigierte souverän die Abwehr und die Vorderleute. Etliche gute Möglichkeiten seitens der DJK parierte der gute Torwart der Ketscher Mannschaft. In der 32. Minute war es dann aber soweit. Der gut aufgelegte Lukas Dickmann erzielte die hoch verdiente 1:0 Führung. Trotz weiterer guter Gelegenheiten blieb es beim 1:0 zur Halbzeit. In der 2. Hälfte verlagerte die Spvgg Ketsch das Spielgeschehen in die Hälfte der DJK, konnte sich dabei aber kaum Möglichkeiten erarbeiten. In der 71. Minute dann die Vorentscheidung durch Lukas Dickmann nach schöner Vorarbeit durch den starken Matze Vollmar. In der 90. Minute blieb es dem internen Torschützenkönig Celin Reisdorf vorbehalten, mit einem fulminanten Schuss den 3:0 Endstand zu erzielen.

Am kommenden Sonntag gilt es, die gute Leistung im Heimspiel gegen SC Reilingen 2 zu bestätigen.

14.05.2017    DJK Feudenheim – KSC Schwetzingen 1:6

Der Tabellendritte aus KSC Schwetzingen ergriff von Anfang an die Initiative, doch die abermals ersatzgeschwächte Mannschaft der DJK hielt gut dagegen. In der 1. Halbzeit gab es auf beiden Seiten wenige Chancen. Das Geschehen spielte sich zumeist im Mittelfeld ab. Bei einsetzendem Gewitterregen dann die 1:0 Führung für die DJK in der 37. Minute durch den stark aufspielenden Ferdi Stief. Nach der - aufgrund des Gewitters - verlängerten Halbzeitpause ließen die Gäste aus Schwetzingen den Ball gut zirkulieren und die DJK-Spieler kamen nicht mehr so gut in die Zweikämpfe wie in der 1. Halbzeit. Bereits in der 48. Minute kamen die Gäste zum Ausgleich. Mit einem Doppelschlag (57. und 61. Minute) fiel die Vorentscheidung für den KSC Schwetzingen. Die Fehler auf Seiten der DJK häuften sich nun und in schöner Regelmäßigkeit kam der KSC zu weiteren Treffern. Am Ende stand eine verdiente Niederlage, die mit dem 1:6 aber etwas zu hoch ausfiel.

07.05.2017 ESC Blau-Weiß Mannheim – DJK Feudenheim 3:0

Nach zuletzt 7 Siegen und 1 Unentschieden verlor die DJK erstmals wieder. Die ersatzgeschwächte DJK trat in den Anfangsminuten sehr engagiert auf. Die vielleicht spielentscheidende Szene bereits nach 10 Minuten als einem Kopfballtreffer von Lukas Dickmann aus unerfindlichen Gründen die Anerkennung versagt wurde. In der 13. Minute dann ein folgenschwerer Fehler in der Abwehr, den die Blau-Weiß zur 1:0 Führung nutzte. Danach folgten mehrere Einschussmöglichkeiten für die DJK, die jedoch allesamt nicht genutzt werden konnten. Mit dem zweiten Fehler in der Abwehr erhöhte die Blau-Weiß dann sogar auf 2:0 (35. Minute). In der 2. Halbzeit wurde das Spiel insgesamt immer schwächer. In der 84. Minute fiel die Entscheidung zum 3:0 für Blau-Weiß Mannheim.  

Am nächsten Wochenende steht das Spiel gegen den Tabellendritten KSC Schwetzingen an.

30.04.2017    DJK Feudenheim – FV 08 Hockenheim 2 3:0

Die DJK konnte sich für die Hinspielniederlage revanchieren und gewann verdient mit 3:0 gegen die 2. Mannschaft von FV 08 Hockenheim.

Bereits in der 13. Minute nutzte Ferdi Stief einen an Hubertus v. Bornstaedt verschuldeten Foulelfmeter zur 1:0 Führung. Lukas Dickmann und Freddy Merkel waren die weiteren Torschützen in einem ordentlichen Spiel der DJK. Bedauerlich, dass sich mit den Schmolck-Brüdern und Thomas Bayer 3 weitere Spieler verletzt haben. 

23.04.2017    DJK Mannheim-Jungbusch – DJK Feudenheim 2:3

Wie in den Spielen zuvor musste die Mannschaft erneut umgebaut werden. Das Spiel wurde von unserem Team auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz in den ersten 20 Minuten kontrolliert. In dieser Zeit kam die Heimmannschaft zu keinen nennenswerten Aktionen in der gegnerischen Hälfte. Folgerichtig dann auch das 1:0 durch den seit Wochen stark aufspielenden Celin Reisdorf.

Völlig überraschend dann das 1:1 durch einen Kopfballtreffer der DJK Jungbusch in der 23. Minute. Die DJK Jungbusch kam nun stärker auf und nutzte einen Stellungsfehler in der Abwehrreihe kurz vor der Pause zur 2:1 Führung. In der 2. Hälfte veränderte die DJK aus Feudenheim ihre taktische Ausrichtung und bespielte permanent das Tor der Heimmannschaft. In der 71. Minute erzielte Edu Laufer nach einer schönen Hereingabe den umjubelten Ausgleichstreffer. Die DJK erspielte sich daraufhin Chance um Chance. In der 89. Minute dann der 3:2 Siegtreffer durch einen strammen Schuss von Freddy Merkel.

Ein glücklicher, aber nicht unverdienter Auswärtssieg für die DJK, der mit einer schweren Verletzung von Abwehrchef Christoph Back teuer bezahlt wurde.

17.04.2017    DJK Feudenheim – FC Germania Friedrichsfeld 2 3:3

Die DJK musste verletzungsbedingt erneut in einer anderen Formation im Spiel gegen die 2. Mannschaft von Germania Friedrichsfeld antreten. Bereits in der 5. Minute konnte Lukas Dickmann die 1:0 Führung erzielen. Nur kurze Zeit später verletzte sich der Torschütze und musste ausgetauscht werden. Wie in der Vorwoche auch sprang in der 30. Minute einem DJK-Spieler das Spielgerät im Strafraum an die Hand. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, den die Gäste verwandeln konnten. Die DJK schüttelte sich kurz und kam nur 3 Minuten später zu einem Kopfballtreffer durch Christoph Back. Kurz vor der Pause erzielten die Friedrichsfelder den 2:2 Ausgleich, nachdem kurz davor mehrere Fouls an DJK-Akteuren nicht geahndet wurden.

In der 2. Halbzeit ging der Spielfluss endgültig verloren und so kam es wie es kommen musste. In der 71. Minute fiel der nicht einmal unverdiente Führungstreffer für Germania Friedrichsfeld 2. In der 82. Minute dann ein Vorstoß der DJK und Hubertus von Bornstaedt konnte nur durch ein Foul des gegnerischen Torwarts gestoppt werden. Den fälligen Elfer verwandelte Celin Reisdorf sicher. Letzten Endes blieb es beim 3:3 zwischen der DJK und Germania Friedrichsfeld 2.

Am heutigen Tag bleibt festzuhalten, dass die vielen Ausfälle auf Dauer nicht zu verkraften sind, aber auch, dass die eingesetzten Spieler alles gegeben haben.

09.04.2017    TSV Neckarau 2 – DJK Feudenheim 1:2

Die DJK musste aufgrund von Verletzungen, Urlaub und beruflichen Verpflichtungen auf 6 Spieler verzichten. Die neu formierte Mannschaft löste bei frühsommerlichen Temperaturen ihre Aufgabe ordentlich und kam in einem durchschnittlichen Spiel zu einem weiteren Auswärtserfolg.

Celin Reisdorf erzielte in der 38. Minute mit einem vehementen Schuss die 1:0 Halbzeitführung. Danach plätscherte das Spiel so dahin. Die DJK tappte immer wieder in die vermeintliche Abseitsfalle der TUS. In der 59. Minute sprang nach einem Eckball der TUS einem Spieler der DJK der Ball unbeabsichtigt an die Hand. Der Schiedsrichter wertete dies zum Entsetzten der DJK als absichtliches Handspiel und entschied auf Elfmeter, den die TUS sicher zum 1:1 verwandeln konnte. In der 76- Minute schoss der lauffreudige Lukas Dickmann nach einem Konter zum 2:1 Endstand ein.

Herauszuheben aus dem DJK-Team ist Torwart Edu Laufer, der mit Glanzparaden gleich mehrere Torchancen der TUS zunichtemachte; zudem feierte DJK-Urgestein Thomas Bayer ein gelungenes Comeback.  

02.04.2017    VFL Hockenheim – DJK Feudenheim 0:2

Die DJK bestimmte von Anfang an das Spielgeschehen auf dem sehr schwer zu bespielenden Naturrasenplatz. Bereits in den ersten 5 Minuten konnte der gute Torwart von VFL Hockenheim durch glänzende Paraden mehrere Torchancen der DJK entschärfen. In der 11. Minute war es dann aber doch soweit. Eine Ecke von Carlos Astua köpfte Hubertus v. Bornstaedt ins Tor des VFL zur 1:0 Führung. Danach ließ die DJK den Ball gut laufen, versäumte aber toremäßig nachzulegen, so dass es beim 1:0 zur Halbzeit blieb.

In der 2. Hälfte verflachte das Spiel etwas, was auch an den Platzverhältnissen lag. Lukas Dickmann sorgte kurz nach seiner Einwechslung mit einem satten Schuss für den 2:0 Endstand (60. Minute).

Ein verdienter Auswärtserfolg für die DJK in einem fairen, vom Schiedsrichter gut geleiteten, Spiel.

26.03.2017    DJK Feudenheim – SV Rohrhof 2 3:0

Im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Rohrhof ergriff die DJK von Beginn an die Initiative. Die Gäste spielten defensiv und stellten geschickt die Räume zu. Die wenigen Chancen in der ersten Halbzeit blieben ungenutzt, so dass es torlos in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Spiel. Der unermüdliche Ricky Merkel erkämpfte in der 51. Minute einen fast schon verloren gegangenen Ball und Ferdi Stief verwandelte die Hereingabe zum verdienten Führungstreffer. Nur 8 Minuten später setzte sich der gut aufspielende Daniel Linnenbrink im Strafraum durch und schoss zur 2:0 Führung ein. Kurz vor Schluss war es Ricky Merkel vorbehalten, mit seinem Tor für den 3:0 Endstand zu sorgen.

Insgesamt ein ordentliches Spiel der jungen DJK-Mannschaft und ein verdienter Sieg.

19.03.2017    FC Badenia Hirschacker – DJK Feudenheim 2:3

Die DJK bestimmte von Anfang an das Spielgeschehen, nutzte aber die vielen sich bietenden Tormöglichkeiten zunächst nicht. Erst in der 45. Minute nutzte Lukas Dickmann einen Fehler in der Abwehr der Hirsche zur 1:0 Halbzeitführung. Nach dem Wechsel erzielte die Badenia aufgrund eines Fehlers in der ansonsten sicheren Verteidigung der DJK das 1:1. Das DJK-Team zeigte jedoch sofort eine Reaktion und schoss durch Christoph Back und Simon Schmitt eine beruhigende 3:1 Führung heraus. Die Heimmannschaft kam kurz vor Schluss durch ein Freistoßtor zum 2. Treffer.

Es blieb letztlich beim verdienten 3:2 Auswärtserfolg für die DJK, der durch eine bessere Chancenverwertung deutlich höher hätte ausfallen können.

12.03.17    DJK Feudenheim – Polizei SV Mannheim 1:0

Nach 5 sieglosen Spielen in Folge endlich wieder ein Sieg für die DJK.

Das 1:0 drückt nicht die Überlegenheit der DJK gegen die tief stehenden Gäste aus. Von der 1. Minute an ergriff die Heimelf die Initiative und hatte insbesondere im Mittelfeld ein deutliches Übergewicht. Nils Kaufmann mit guten Vorstößen sorgte immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Allerdings wurden die Möglichkeiten von der DJK nicht genutzt. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Erst in der 80. Minute wurde die DJK mit dem erlösenden Kopfballtor von Celin Reisdorf belohnt. Auch danach blieb der PSV seiner Linie treu und und machte so gut wie nichts nach vorne, so dass es letztlich beim mageren, aber hochverdienten 1:0 Sieg für das DJK-Team blieb.

 Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) steht das Gastspiel beim FC Badenia Hirschacker an.

05.03.2017    SG Oftersheim – DJK Feudenheim 4:0

Im ersten Punktspiel des Jahres 2017 verlor die DJK mit 0:4 beim Tabellenführer.

Bis zur 45. Minute ging das Konzept der DJK auf. Mit zwei engstehenden Viererketten wurde es der SG Oftersheim schwer gemacht, Chancen zu kreieren. Die beiden Stürmer Lukas Dickmann und Marcel Kohler stellten erfolgreich die Passräume zu. Die SGO versuchte es daher mit langen Diagonalbällen, doch die Defensivreihen um Torwart Edu Laufer hielten das DJK-Tor sauber. Dann die beiden Knackpunkte im Spiel der DJK. Sowohl kurz vor der Halbzeit als auch kurz nach der Halbzeit traf der gut leitende Schiedsrichter zwei durchaus fragwürdige Elfmeterentscheidungen zu Gunsten der Heimmannschaft, die sich diese nicht entgehen ließ. So kam das DJK-Team auf die Verliererstraße. Die Entscheidung fiel dann durch einen abgefälschten Freistoß (59. Minute) und dem einzigen Treffer durch eine herausgespielte Aktion (74. Minute). Marcel Kohler hatte bei zwei aussichtsreichen Kopfbällen nicht das nötige Glück auf seiner Seite, so dass es letztlich beim 4:0 für die SGO blieb.   

Unterm Strich stehen im Gesamtvergleich der Saison 2016/17 dennoch 3 Punkte für die DJK Feudenheim gegen den Primus und Meisterschaftsfavoriten der Kreisklasse B 1.

04.12.2016    DJK Feudenheim - DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen 2 1:2

Im ersten Rückrundenspiel der Saison 2016/17 musste die DJK gegen die DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen 2 eine vermeidbare 1:2 Niederlage hinnehmen.

Lukas Dickmann markierte in der 16. Minute mit einem fulminanten Schuss in den Torwinkel das 1:0 für die DJK. Doch bereits 2 Minuten später glichen die Gäste durch einen Abstimmungsfehler in der DJK-Verteidigung zum 1:1 aus. Ein Fernschuss von Freddy Merkel unter die Latte sah der gut leitende Schiedsrichter zum Entsetzen der DJK-Mannschaft nicht hinter der Linie. Außer einem weiteren Lattentreffer durch Lukas Dickmann sprang nichts zählbares mehr für die DJK heraus, so dass man anstelle mit einer klaren Halbzeitführung mit einem 1:1 in die Halbzeit ging. In der 2. Halbzeit drückte die junge DJK-Mannschaft auf den Führungstreffer, war dabei aber sowohl im Passspiel als auch im Torabschluss zu ungenau. So kam es wie so häufig. Die Gäste aus Edingen-Neckarhausen kamen nach einem Stellungsfehler in der Abwehr der DJK zum 2:1 (75. Minute).

Mit diesem Spiel ging für die 1. Mannschaft ein erfolgreiches Fußballjahr 2016 zu Ende. In 29 Spielen konnten saisonübergreifend 55 Punkte eingefahren werden. Ein weiterer Erfolg ist, dass wie in den Vorjahren mehrere A-Jugendspieler den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft haben. Dies spricht insbesondere für die gute Jugendarbeit bei der DJK.

Die 1. Mannschaft wünscht allen eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2017.


27.11.2016    DJK Feudenheim – TSG Rheinau 1:2

Im Spitzenspiel (3.-2.) unterlag die DJK der TSG Rheinau mit 1:2.

Die Gäste aus Rheinau hatten in einem hart geführten Spiel in der ersten Hälfte leichte Vorteile und nutzten wenige Unachtsamkeiten in der DJK-Defensive zu 2 Toren (35./44. Minute).

In der 2. Hälfte des Spiels trat die DJK insgesamt engagierter auf und kam durch Carlos Astua zum Anschlusstreffer. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend, jedoch konnten weitere Chancen nicht genutzt werden. Der Schiedsrichter verzichtete trotz vieler Unterbrechungen fast gänzlich auf die Nachspielzeit, so dass es beim aus DJK-Sicht unglücklichen 1:2 geblieben ist.

Mit Abschluss der Hinrundenserie belegt das junge DJK-Team einen respektablen 5. Tabellenplatz.

Am nächsten Sonntag kommt es am Neckarplatt zum ersten Rückrunden- und letzten Meisterschaftsspiel im Jahr 2016 gegen DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen 2.

20.11.2016    SC Reilingen 2 – DJK Feudenheim 3:0

Gegen eine physisch starke Mannschaft aus Reilingen fand die DJK nahezu keine Mittel und verlor mit 0:3.

Bereits in der 13. Minute gelang der Heimmannschaft aufgrund von Abstimmungsproblemen in der DJK-Defensive das 1:0 als ein Spieler alleine vor Torwart Eduard Laufer auftauchte und dieser im zweiten Anlauf traf. Nur 7 Minuten später erhöhte der SC Reilingen 2 mit einem Kopfball zum 2:0 Halbzeitstand. Für die 2. Halbzeit nahm man sich auf Seiten der DJK einiges vor, doch es waren gerade mal 8 Minuten gespielt als das entscheidende 3:0 fiel. Danach war das Spiel zwar ausgeglichener doch mehr als ein Pfostenschuss durch Lukas Dickmann sprang nicht mehr heraus.

Unter dem Strich eine klare Niederlage gegen eine starke Reilinger Mannschaft.

Am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) wird im letzten Hinrundenspiel der starke Aufsteiger TSG Rheinau am Neckarplatt erwartet.

13.11.2016    DJK Feudenheim – Spvgg 06 Ketsch 3 1:3

Nach zuletzt 17 Heimspielen ohne Niederlage verlor die DJK erstmals wieder ein Spiel am Neckarplatt.

Das DJK-Team begann engagiert und hatte in den ersten drei Minuten 2 hochkarätige Torchancen, die nicht genutzt werden konnten. Auch 2 weitere Einschussmöglichkeiten gegen die tiefstehenden Gäste blieben ungenutzt. Trotzdem wurde das Spiel in der ersten Halbzeit insgesamt kontrolliert. Ohne Tore auf beiden Seiten ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel und hatte nur noch mäßiges Niveau. Die Gäste aus Ketsch nutzten ihre Chancen und gingen durch einen Doppelschlag in der 51. und 54. Minute überraschend mit 2:0 in Führung. In der Folgezeit ließ die DJK nichts unversucht, doch mehr als ein Lattenkopfball von Mathias Biegel und ein Treffer von Lukas Dickmann in der 68. Minute sprangen nicht mehr heraus. Der Treffer für Ketsch in der 80. Minute zum 1:3 sorgte für die Entscheidung und die erste Heimniederlage seit über 13 Monaten.

Am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) muss im Spiel beim SC 08 Reilingen 2 die Leistung deutlich gesteigert werden um zu bestehen.  

06.11.2016    KSC Schwetzingen – DJK Feudenheim 2:3

Das Spitzenspiel beim stark aufspielenden KSC Schwetzingen konnte aufgrund einer - insbesondere in der 2. Halbzeit – großen kämpferischen Leistung mit 3:2 gewonnen werden.

Die DJK konnte trotz des frühen Treffers durch Christian Back nach guter Vorarbeit von Lukas Dickmann in der 6. Minute keine Sicherheit in ihre Aktionen bringen und geriet durch 2 Tore (13./20. Minute) in Rückstand. Zu allem Überfluss verletzte sich Christian Back bei einem Zweikampf schwer an der Schulter und musste ausgewechselt werden („Gute Besserung, Christian“). Mit dem 2:1 für den KSC ging es in die Pause. Nach dem Wechsel trat das abermals junge DJK-Team engagierter auf und erzielte nach einem Freistoß von Celin Reisdorf durch Freddy Merkel das 2:2 in der 47. Minute. Nur 7 Minuten später erzielte Marcel Kohler das 3:2 für die DJK. Der KSC warf nun alles nach vorne, doch die Abwehr um den überragenden Michael Beyer hielt dem Druck stand. Leider konnten verschiedene Kontermöglichkeiten vom DJK-Team nicht genutzt werden.

So blieb es in einem insgesamt fairen Spiel aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim 3:2 Auswärtserfolg der DJK.

Um am nächsten Sonntag (14:30) im Heimspiel am Neckarplatt gegen das schwer auszurechnende Team der Spvgg 06 Ketsch 3 zu bestehen, muss von den DJK-Akteuren erneut eine Topleistung abgerufen werden.

30.10.2016    DJK Feudenheim – ESC Blau-Weiss Mannheim 2:0

Nach dem schwachen Auftritt in der Vorwoche ist die DJK mit einer eindrucksvollen kämpferischen Leistung zurückgekommen und besiegte im Derby den ESC Blau-Weiss Mannheim mit 2:0.

Beide Abwehrreihen dominierten in der ersten Hälfte das Spiel, so dass es für die zahlreichen Zuschauer kaum Torchancen auf beiden Seiten zu sehen gab. Ein elfmeterreifes Foul an Frederik Merkel wurde von dem gut leitenden Schiedsrichter nicht geahndet. Mit 0:0 ging es in die Pause.

In der 50. Minute dann die vielleicht spielentscheidende Szene, als ein Blau-Weiss-Akteur Celin Reisdorf von den Beinen holte und dafür die rote Karte sah. Von nun an hatte die DJK leichte Vorteile. Es dauerte jedoch bis zur 78. Minute bis Frederik Merkel das 1:0 per „Flankenschuss“ erzielen konnte. In der Folgezeit drückte die Blau-Weiss auf den Ausgleich, doch die Abwehr um Micha Beyer und Niko Henn hielt dem Druck stand. In der letzten Minute warfen die Gäste bei einem Eckball alles nach vorne, mussten jedoch nach einem mustergültig vorgetragenen Konter das 2:0 durch Celin Reisdorf hinnehmen.

Am nächsten Sonntag (14.30 Uhr) ist das Spiel beim Tabellenvierten KSC Schwetzingen mit der gleichen Einstellung anzugehen.

23.10.2016    FV Hockenheim 2 – DJK Feudenheim 4:0

Nach 17 Spielen in Folge ohne Niederlage verlor die DJK erstmals wieder ein Meisterschaftsspiel. Die DJK-Spieler kamen mit dem ungewohnten und schwer zu bespielenden Naturrasenplatz nicht zurecht und lieferten eine insgesamt schwache Vorstellung ab. Bereits in der 1. Minute geriet unsere junge Mannschaft durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr in Rückstand. Nur 15 Minuten später erhöhte Hockenheim mit einem Kopfballtreffer nach einem Eckball. In der Folge war die DJK nicht in der Lage dem engagierten Gegner Paroli zu bieten. Mit dem Halbzeitstand von 2:0 ging es in die Pause.

Auch in Halbzeit 2 kam die DJK nie richtig ins Spiel; ein genaues Passspiel konnte nicht aufgezogen werden. Durch zwei weitere Treffer des Heimteams wurde das Spiel letztendlich verdient mit 0:4 verloren. Die Tabellenführung wechselt dadurch nach 5 Wochen an die SG Oftersheim.

Nun gilt es, die Niederlage abzuhaken und das Derby gegen Blau-Weiss Mannheim am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) am Neckarplatt konzentriert anzugehen.

16.10.2016    DJK Feudenheim – DJK Mannheim-Jungbusch 7:1

Im Kerwespiel gegen DJK Mannheim-Jungbusch konnte die heimische DJK trotz etlicher Ausfälle (Krankheit, Verletzung, Urlaub) einen klaren Sieg nach Hause fahren und verteidigte damit die Tabellenführung für eine weitere Woche.

Die DJK geriet durch ein sehenswertes Tor der Gäste in der 6. Minute früh in Rückstand. In der Folge blieb das Spiel auf insgesamt mäßigem Niveau. In der 29. Minute konnte ein an Simon Schmitt verursachter Foulelfmeter von Celin Reisdorf sicher verwandelt werden. Nur 5 Minuten später sorgte erneut der starke Celin Reisdorf durch einen direkt verwandelten Freistoß für die Führung. Nach einer Flanke von Patrick Jantz erhöhte Lukas Dickmann in der 42. Minute mit einem schönen Kopfballtreffer zum 3:1 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit kam unser Team deutlich besser ins Spiel und ließ über weite Strecken Ball und Gegner laufen. Nach einem Doppelschlag vom überragenden Lukas Dickmann (68./69. Minute) war das Spiel gelaufen. Abermals Celin Reisdorf mit einem Freistoß in den Winkel (75. Minute) - gleichzeitig das 3:3 im internen Duell mit Lukas Dickmann - und der emsige Frederik Merkel mit seinem ersten Saisontreffer (81. Minute) sorgten für den 7:1 Endstand.

Das Spiel, vom Schiedsrichter sehr gut und umsichtig geleitet, wurde von beiden Teams sehr fair geführt. Mit DJK-Urgestein Nepo Dunz, Lukas Alken und Matthias Vollmar feierten gleich 3 Spieler einen gelungen Saisoneinstand.

09.10.2016    FC Germania Friedrichsfeld 2 – DJK Feudenheim 1:3

Mit einem verdienten 3:1 Auswärtserfolg in Friedrichsfeld wurde die Position des Tabellenführers verteidigt. Die DJK zeigte bei wechselhaftem Wetter eine ansprechende Leistung. Die Abwehr (Michael Beyer, Mathias Biegel, Simon Halfmann und Patrick Jantz) ließ kaum eine Torchance für die Heimelf zu. Simon Schmitt und Celin Reisdorf im zentralen Mittelfeld liefen ohne Ende und stellten die Räume zu. Eine Glanzparade von Torwart Christian Knöfler sicherte das 0:0 zur Pause.

In der 57. Minute blieb es dem stark aufspielenden Simon Schmitt vorbehalten, die 1:0 Führung zu erzielen. Nur 6 Minuten später unterlief den Friedrichsfeldern ein Eigentor (Vorarbeit Christian Back). In der 70. Minute wurde es aufgrund des 1:2 Anschlusstreffers nochmals für kurze Zeit spannend. Die Hoffnung der Friedrichsfelder, wenigstens einen Punkt zu retten, wurde aber durch ein Tor von Lukas Dickmann in der 81. Minute zunichte gemacht.

Einen guten Einstand feierte Hubertus v. Bornstaedt in seinem ersten Saisonspiel. Sehr erfreulich, dass etliche verletzte und kranke Spieler unser Team unterstützt haben.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) ist die DJK Mannheim-Jungbusch am Neckarplatt zu Gast.  

02.10.2016    DJK Feudenheim – TSV Neckarau 2     4:3

Abermals wurde den Zuschauern am Neckarplatt ein spannendes Spiel geboten, das die DJK nach kuriosem Spielverlauf knapp mit 4:3 gegen TSV Neckarau 2 für sich entscheiden konnte. Nach einem enttäuschenden Auftritt in der ersten halben Stunde und gleichzeitig gutem Spiel der TUS musste unser Team einen 0:3 Rückstand hinnehmen.

Lukas Dickmann - in seinem ersten Saisonspiel von Anfang an - brachte die DJK jedoch mit einem Doppelschlag (35./42. Minute) zum 2:3 noch vor der Halbzeit zurück ins Spiel. Nach der Halbzeitpause kam unsere Mannschaft völlig verändert zurück. Ball und Gegner wurden laufen gelassen und auf den Ausgleich gedrückt. Dieser gelang dem starken Simon Schmitt in der 56. Minute. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde auf den Führungstreffer hingearbeitet, der dem unermüdlichen Christian Back in der 81. Minute gelang. Danach wurde das Ergebnis souverän heruntergespielt, so dass es letztlich beim verdienten 4:3 Erfolg blieb.

Neben den Torschützen verdiente sich Nils Kaufmann eine Bestnote, der nach seiner Einwechslung für mächtig Dampf sorgte.

Die DJK ist nun bereits seit 3 Spieltagen Tabellenführer. Zudem ist unser Team zu Hause am Neckarplatt seit einem Jahr in insgesamt 15 Spielen (12 Siege, 3 Remis) ungeschlagen.

Am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) ist im Auswärtsspiel bei Germania Friedrichsfeld 2 für eine Verteidigung der Tabellenspitze allerdings eine entsprechende Leistung über die gesamte Spielzeit erforderlich.   

25.09.2016    DJK Feudenheim – VFL Hockenheim 2:1

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel konnte bei sommerlichen Temperaturen gegen das Team von VFL Hockenheim mit 2:1 gewonnen werden.

Der stark aufspielende Celin Reisdorf konnte bereits in der 5. Minute einen an Christian Back verschuldeten Foulelfmeter sicher verwandeln. Mit dem 2:0 durch eine direkt verwandelte Ecke in der 64. Minute, abermals durch Celin Reisdorf, schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch nur 6 Minuten später schossen die Gäste durch einen sehenswerten Fallrückzieher den Anschlusstreffer zum 2:1. Danach gab es auf beiden Seiten weitere Chancen, die jedoch allesamt nicht genutzt werden konnten. Torwart Christian Knöfler, Kapitän Michael Beyer und Doppeltorschütze Celin Reisdorf überzeugten in einem durchschnittlichen Spiel mit starken Leistungen.

Benni Grüber wurde in der Schlussphase des Spiels eingewechselt und konnte in seinem vorerst letzten Spiel für die DJK – er geht für einige Zeit ins Ausland – zusammen mit den DJK-Akteuren einen verdienten Sieg feiern.


Durch den Heimsieg konnte die Position des Spitzenreiters verteidigt werden. Am nächsten Sonntag erwartet die DJK den TSV Neckarau 2 am Neckarplatt.

18.09.2016    SV Rohrhof 2 – DJK Feudenheim 3:4

Mit einer auf mehreren Positionen veränderten Mannschaft konnte die Erfolgsserie in einem ansehnlichen Spiel fortgesetzt und gegen die 2. Vertretung des SV Rohrhof mit 4:3 gewonnen werden. Dem überraschenden Tor der Heimelf in der 13. Minute folgten bis zur Halbzeit 3 Treffer durch die gut aufgelegten Offensivkräfte Christian Back, Mathias Biegel und Sebastian Schmolck.

Als kurz nach dem Seitenwechsel durch ein Eigentor das 4:1 für die DJK fiel, schien das Spiel gelaufen zu sein. Der nie aufgebende SV Rohrhof konnte jedoch durch 2 Treffer noch auf 4:3 verkürzen.

Bedauerlicherweise zog sich unser stark aufspielender Interimskapitän Ferdi Stief in der 2. Halbzeit eine schwere Verletzung zu („Gute Besserung, Ferdi“), so dass der verdiente Auswärtssieg der abermals sehr jungen DJK-Mannschaft (Durchschnittsalter rd. 22 Jahre) teuer bezahlt wurde.   

Durch den Auswärtssieg und dem Remis im Spiel von TSG Rheinau gegen ESC Blau-Weiß Mannheim konnte die DJK Feudenheim erstmals in der noch jungen Saison die Tabellenführung übernehmen.

11.09.2016    DJK Feudenheim – FC Badenia Hirschacker 6:5

Nach dem Remis in der Vorwoche kehrte unsere Mannschaft mit einem Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten in die Erfolgsspur zurück. Wie im ersten Heimspiel sorgten Sebastian Schmolck und Marcel Kohler durch zwei frühe Tore bei einem Gegentreffer für die 2:1 Halbzeitführung. Nach nicht mal einer Minute in der 2. Hälfte fiel das 2:2 als wir gedanklich noch in der Pause waren. Danach ergriff unser junges Team jedoch wieder die Initiative und schoß innerhalb von nur 12 Minuten durch Tore von Nils Kaufmann, Celin Reisdorf (2) und Christian Back einen 6:2 Vorsprung heraus. In der 78. Minute sprang unserem Kapitän Michael Beyer bei einer spektakulären Rettungsaktion im eigenen Strafraum der Ball völlig unkontrolliert und unbeabsichtigt an die Hand. Der gut leitende Schiedsrichter wertete dies zum Entsetzen aller DJK-Spieler als absichtliches Handspiel zur Vermeidung eines Tores und zog die rote Karte. Durch den im Anschluss verwandelten Strafstoß kam unser Gegner noch mal auf und verkürzte durch 2 weitere Tore auf 6:5.

Alles in allem ein verdienter Sieg der jungen DJK-Mannschaft.

04.09.2016 Polizei SV Mannheim - DJK Feudenheim 1:1

Nach zwei Siegen zum Saisonstart spielte unsere junge Mannschaft 1:1 beim PSV Mannheim.

Der kleine und sich nicht im Bestzustand befindende Kunstrasen des PSV zeigte deutliche Wirkungen im Spiel. Insbesondere in der 1. Hälfte störten permanente Ballverluste durch ungenaues Passspiel den Spielfluss; zudem erhöhte sich die Verletzungsgefahr durch unkoordinierte Grätschen nach wegspringenden Bällen. Die 1. Hälfte ging klar an den PSV, was sich im Halbzeitstand von 1:0 auch wiederspiegelte. Nur eine sehr gute Chance durch einen Kopfball von Sebastian Schmolck war zu wenig. In der 2. Hälfte war ein druckvolleres Spiel der DJK zu sehen. Die Chancen nahmen klar zu. Der starke Simon Schmitt erzielte mit einem Schuss in den Torwinkel das 1:1 und sicherte der DJK den letztlich verdienten Auswärtspunkt.

Bemerkenswert: Auf dem Platz standen teilweise 9 ehemalige Jugendspieler der DJK Feudenheim was die erfolgreiche Jugendarbeit der DJK eindrucksvoll bestätigt.

28.08.2016 DJK Feudenheim - SG Oftersheim 2:1

Dem Auswärtssieg in Edingen folgte ein Heimsieg gegen den Tabellenführer des 1. Spieltages und Meisterschaftsfavoriten SG Oftersheim mit 2:1.

Sebastian Schmolck und Marcel Kohler brachten unser Team bei tropischen Temperaturen mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer der Gäste aus Oftersheim änderte lediglich das Ergebnis, jedoch nichts am gesamten Spielablauf. Der optischen Spielüberlegenheit von SG Oftersheim mit einigen guten Torchancen setzte die sehr gut eingestellte Heimelf Laufbereitschaft und Zweikampfstärke entgegen. Wie in der Vorwoche auch konnte die DJK-Elf weitere Chancen nicht nutzen. Torhüter Christian Knöfler zeichnete sich mit mehreren Paraden aus. Unsere Mannschaft hat mit einer Top-Leistung für ein gelungenes Heimdebüt des neuen Trainerteams gesorgt.

21.08.2016 DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen 2 - DJK Feudenheim   0:1

Das 1. Punktspiel unter dem neuen Trainergespann Wolfgang Jantz und Rahul Mahadevan konnte die 1. Mannschaft der DJK Feudenheim mit 1-0 gewinnen.

Nach einer 1. Hälfte ohne große Höhepunkte auf beiden Seiten schaltete die DJK in der 2. Hälfte einen Gang höher und kam zu mehreren guten Gelegenheiten. Es dauerte jedoch bis zur 82. Minute bis das entscheidende Tor durch einen verwandelten Foulelfmeter (verschuldet an dem insbesondere in der 2. Halbzeit starken Sebastian Schmolck) durch Celin Reisdorf fiel. Weitere Chancen im Anschluss konnte die junge DJK-Elf, die mit insgesamt 7 Neuzugängen (darunter die beiden letztjährigen A-Jugendlichen Simon Schuler und Daniel Linnenbrink) antrat, nicht nutzen. Letztlich blieb es beim verdienten 1-0 für das Team vom Neckarplatt.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das letzte Spiel beim Nachbarn ESC Blau-Weiss Mannheim konnten wir mit 3:1 durch Tore von Christian Back ( 2 ) und Lukas Dickmann für uns entscheiden.

Es war ein schwieriger Sieg, da unser Gegner in der Winterpause extrem aufgerüstet hatte um den Klassenerhalt zu schaffen.

In diesem Spiel stand Trainer Dieter Bolze zum letztenmal an der Aussenlinie da er bei der DJK Feudenheim seine Tätigkeiten beendet.

Er sah seine Mannschaft wieder einmal überzeugend im Willen und offensiv in der Spielweise.

Die Abwehr gewohnt souverän und die Offensive immer brandgefährlich. Es machte Spass zusehen wie die Mannschaft immer besser in den einzelnen Mannschaftsteilen funktioniert.

Jetzt noch ab zu das Tempo varieren und es wird noch leichter die Spiele für sich zu entscheiden.

Der 3. Platz ist der Lohn und das Ergebnis toller Kameradschaft.

16.05.2016    DJK Feudenheim  -  SG Oftersheim 2    3:1 (1:0)

Sehr gut aufgelegte und motivierte Christoph und Christian Back stellten mit ihrem Einsatz und  Toren die Weichen auf Sieg.

Gegen eine keinesfalls schwachen Oftersheimer erzielte Christian unnachahmlich , ein weiterer Assist durch Edu , das hochverdiente 1:0.

Oftersheim gefiel durch Laufspiel, hatte jedoch wenig klare Torchancen. Michael Beyer wieder einmal  überragend in der Abwehr. Die etwas veränderte "Viererkette" funktionierte prächtig.

Majed  auf der linken Seite ein Garant für Kontuinität. Das 2:0 durch "Tor des Monats" von Christoph Back bedeutete die Vorentscheidung zumal Celin Reisdorf seinen 2. Freistoss verwandelte.

Mit einer sicheren 3:0 Führung ließen wir etwas die Konzentration schleifen und SG Oftersheim konnte den verdienten Ehrentreffer landen.

Die insgesamt faire Partie endete somit für uns verdient, da wir die klareren Torchancen besaßen und diese auch effektiver nutzten.

Dieses war der 10. Heimsieg in dieser Saison.

Nur 2 Niederlagen gegen " von oben gestopfte Friedrichsfelder" und dem Meister zeigt wie schwer es ist uns daheim zu schlagen.

08.05.16    Spvgg. Ketsch 3  -  DJK Feudenheim  1:2

Das gute Spiel  beider Mannschaften einschließlich des gut leitenden  Schiedsrichters fand am Ende einen glücklichen Sieger.

Durch den 2.Treffer von Christian Back mit dem Abpfiff gewannen wir trotzdem nicht unverdient.

Allein in der 1. Halbzeit spielten wir etliche gute Chancen heraus und hatten aber leider nur einen Treffer auf der Habenseite.

In der 2.Halbzeit kam Ketsch wesentlich stärker zum Zug und erzielte den Ausgleich.

Wie in Pfingstberg konterten wir oft sehr gefährlich ,allerdings ohne Erfolg.

Als alle mit dem Unentschieden rechneten spielt Ebrahim einen tollen Pass zu Lukas ,der wiederum den mitlaufenden Christian zuspielte, dieser traf und der Auswärtssieg war perfekt.

In einer couragierten Mannschaft ragten Michael B. und unsere beiden Innenstürmer Christian und Lukas heraus.

04.5.2016    SC Pfingstberg  -  DJK Feudenheim   2:2 (0:2)

Eine überragende Leistung bot die Mannschaft beim Klassenprimus SC Pfingstberg.

Christoph Back gab kurzfristig Entwarnung und spielte dann mit Michael Beyer souverän und umsichtig.

Marcel K. und Mathias V. bekamen die schnellen Stürmer in den Griff und aus war es mit dem Spitzenreiter.

Sehr stark Wolfgang und Celin als "Sechser".

Und nun zu den Stürmern.

Selbstbewusst traten wir mit vier Stürmern auf und brachten Pfingstberg von eine Verlegenheit in die andere.

Zwei Aluminiumtreffer und Treffern von Christian Back sowie herrlichen Freistoss von Celin Reisdorf spiegelten nur teilweise die Chancen und Überlegenheit der Mannschaft wieder.

Unsere 2:0 Halbzeitführung war für den Gastgeber SC Pfingstberg höchst schmeichelhaft, da zu niedrig.

Erst in der 2.Hälfte zeigte SC Pfingstberg das Gesicht eines Tabellenführers und berannte das DJK Tor.

Eduard Laufer entschärfte nun von Minute zu Minute immer wieder brenzlige Situationen.

Das starke Laufspiel von Lukas Dickmann und Christian Back forderten nun ihren Tribut.

Auch Ibrahim fiel nun lediglich durch Konterspiel auf.

Dieses Konterspiel unserer Mannschaft in der 2. Hälfte hatte es allerdings in sich.

Sehr gut vorgetragene schnelle Angriffe ergaben weitere Torchancen, die jedoch  fahrlässig ausgelassen wurden.

Vedat Dündar( noch angeschlagen für Lars Ulmer ) ,Janik Wehmeier und Marcel Hoppe (verbessert zu den vergangenen Leistungen )  zeigten sich nach ihren Einwechslungen einsatzfreudig und motiviert.

 

Die Geschichte des Fussballspiel kennen wir jedoch , oder auch nicht.

Der Anschlusstreffer verdient da SC Pfingstberg "Alles oder Nichts" spielte.

Zu allem Überfluss eine krasse Fehlentscheidung des ansonsten sehr guten Schiedsrichters in Form eines Foulelfmeters in der 87. Minute .

Und schon stand es 2:2

Trainer Dieter Bolze ärgerte sich schon kurz vor Ende der Partie über die mangelnde ..... .............................................................

01.05.2016    DJK  -  TSV Neckarau   1:1

Lediglich 1:1 erreichten wir, da Torchancen nicht genutzt  wurden.

Überragender Gästetorwart hielt für den TSV den Punkt im Abstiegskampf fest.

Torschütze zum Ausgleich Lukas Dickmann am Ende jedoch verdient

24.4.2016    DJK Feudenheim  -  Calcio Edingen   3:2

Obwohl wir kurz vor dem Spiel drei Leistungsträger ersetzen mussten, langte es zum verdienten Sieg gegen Calcio Edingen.

Unser Gegner versprach vor dem Spiel viel , konnte aber vieles nicht einhalten.

1.Qualität

Der Sieg beim Meister SC Pfingstberg war wohl in Punkto "Leistungshoch" eine Eintagsfliege.

Unsere Viererkette mit Michael Beyer ( spielte trotz Grippe durch ) ließ nur wenige Torchancen zu. Sehr stark da Christoph Back  als Partner von Michael fehlte.

Für eine Mannschaft wie Calcio, die mit allen Mitteln noch aufsteigen möchte, zu wenig.

2. Fairplay etc. mit Banner vor dem Spiel verspricht Gutes. Wenn es aber nicht eingehalten wird gerät es zur Farce.

    Klarer Tabellenletzter in  der Fairnesstabelle entspricht da mehr der Realität .

    Der Angriff mit einem Würgegriff unmittelbar vor den Augen des Schiedsrichters, der leider gerade unaufmerksam  war?

    Es gäbe  noch einiges zu nennen um die Tabellensituation von Calcio in der Fairnesstabelle zu untermauern.

3. Respekt

    Auch in der Niederlage respektvoll mit Schiedsrichter und Gegner nach dem Spiel umzugehen ging den aufstiegsbesessenen Calcio Edingern           abhanden.

10.04.2016    DJK Feudenheim  -  ASV Feudenheim 2   4:0 (2:0)

Schon nach wenigen Minuten zeigten wir Biss und Entschlossenheit die Niederlage vom Hinspiel vergessen zu lassen.

Ibrahim, Eigentor ,Lukas und Lars zeigten sich als Torschützen für das insgesamt für den ASV Feudenheim noch schmeichelhafte Ergebnis von 4:0 verantwortlich.

Inhaltlich wurden schon einige taktischen Anweisungen optimal umgesetzt.

Beim Spitzenreiter SC Pfingstberg werden wir uns hoffentlich noch steigern und mit einem oder drei Punkte zurückkehren.

28.03.2016    DJK Feudenheim  -  SV Rohrhof 2    3:0 (2:0)

Der Mannschaft , geführt von Kapitän Wolfgang Jantz, merkte man mit  Beginn den Siegeswillen an.

Zwar stimmten in der Anfangsphase die Abstände der Positionen noch nicht, die Zweikampfstärke jedoch sofort.

Die sehr starke Viererkette ( alle vier Spieler überzeugten ) und die zwei Sechser mit Wolfgang Jantz und Patrick Ulmer kontrollierten zunehmend Gegner und Ball.

Da Trainer Dieter Bolze mit vier Stürmern antrat setzten wir auch in der Offensive gute Akzente.

Kapitän Wolfgang Jantz traf zum 1:0 und Lukas Dickmann nach Forechecking der Stürmer zum 2:0 Halbzeitstand.

Die ersten Minuten gehörten den Gästen und unser Torwart Edu stand im Mittelpunkt.

In dieser Drangphase konnten wir uns durch das 3:0 ( Torjäger Christian Back ) aus der Defensive mit einem starken Konter befreien.

Der Sieg war perfekt und drei Punkte gesichert.

Im anschließenden Grillen der Mannschaft waren zumeist unsere zusätzlichen nicht genutzten Torchancen das Thema.

20.03.16    SC Reilingen 2  -  DJK Feudenheim    4:2

Mit einer weiteren Auwärtsniederlage mussten wir den Heimweg antreten.

Ein sehr guter und konzentrierter Start ins Spiel, belohnt durch einen Treffer v. Lukas Dickmann ,reichte uns nicht.

Aussichtsreich vergaben wir mehrere gute Chancen zum 2:0 und damit die Möglichkeit noch ruhiger Konterchancen zu suchen.

Zwei individuelle Fehler warfen uns zurück.

Der Handelfmeter mit dem Halbzeitpfiff zum 2:2 Ausgleich ( Eduard Laufer ) half nicht wirklich.

Spielrhythmus ab der 46.Minute weg und nicht mehr gefunden.

Das aggressive .attackierende Meckern der Reilinger nach dem Handelfmeter zur Halbzeit zeigte beim Schiedsrichter klare "Wirkungstreffer".

Reilingen spielte nun zweikampfstark , foulte häufig , ohne Pfiffe des leitenden Schiedsrichter.

Unser unsicheres Kombinationsspiel trug noch zusätzlich zu einer indiskutablen zweiten Hälfte bei.

Setzten wir uns einmal durch so konnten wir dies nicht nutzen.

In dieser aufkommenden Hektik gingen wir wie immer als klare Verlierer vom Platz.

Gelbe Karten für unser Meckern und Monieren, Fehlentscheidungen des Schiedsrichter und rüde Fouls der Reilinger herrschten nun vor.

Trainer Dieter Bolze musste Ebrima vom Platz nehmen, da dieser durch den Schiedsrichter nicht beschützt wurde und nach einer gelben Karte rotgefährdet war.

Auch wenn ich mich jede Woche wiederhole: dieses Spiel hatte in der 2.Halbzeit nicht den Anschein "Die schönste Nebensache der Welt" zu sein.

Es ist sehr fragwürdig wie mit dem "Miteinander" umgegangen wird.

13.3.2016    DJK Feudenheim  -  Badenia Hirschacker   2:2

Da wir phasenweise nicht präsent waren konnten wir letztendlich mit dem Unentschieden zufrieden sein.

Trainer Dieter Bolze stellte die Mannschaft mit einer offensiven Taktik auf und sah schnell die Licht-und Schattenseiten.

Chancen im Minutentakt in der Offensive lösten sich mit Schwächen in der Abwehr regelmäßig ab.

Es fehlte noch das kompakte und geschlossene Auftreten der Mannschaft.

Badenia Hirschacker fand schneller zum Spiel und ging mit 1:0 in Führung.

Nutzten die weiteren Einschussmöglichkeiten jedoch nicht.

Mit zwei typischen Christian Back Treffern gingen wir mit 2:1 in Führung.

Der Beginn der 2.Halbzeit gleichte dem Spielbeginn.

Badenia drängte auf den Ausgleich und beide Mannschaften ließen Großchancen aus.

Der Ausgleichstreffer zum 2:2 war der letzte Treffer und bedeutete das insgesamt gerechte Ergebnis´.

Unsere prominenten Gäste Ronny Zimmermann (DFB Vizepräsident,Verbandspräsident Baden ) ,Geschäftsführer Uwe Ziegenhagen und Harald Schäfer ( Kreisvorsitzender Mannheim) sahen sich nach dem Vereinsdialog das Spiel an und erkannten als ehemalige gute Fussballer, daß es für alle Beteiligten noch viel Luft nach oben gibt.

06.03.16    PSV Mannheim - DJK Feudenheim  4:2

Verdient verloren wir bei einem kampfstarken, cleveren Gegner mit 2:4.

Erfreulich waren jedoch folgende Dinge : Die Schiedsrichterin konnte das Spiel bis zum Ende durchführen, wir hatten nur einen verletzungsbedingten Ausfall.

Immer wieder erstaunt es, wie der Schiedsrichtereinteiler scheinbar wenig Möglichkeiten hat, zu bestimmten Spielen erfahrene Schiedsrichter zu senden.

Nachdem wir 5 Minuten keine drei Stationen  schafften erzielten wir aus dem Nichts das 1:0 durch Ali Amiri.

Es machten sich jedoch keinerlei Sicherheiten im Spiel unsererseits bemerkbar.

Häufig nur ein bisschen Druck und wir spielten unnötig lange ,unadressierte Bälle nach vorn.

Die guten Bälle konnten unsere offensiven Spieler nicht nutzen um zum Torerfolg zu gelangen.

Der dominierende Gegner erzielte durch eine überragende Kombination das 1:1 und vor der Halbzeit den Führungstreffer.

Aus der Pause kamen wir gut sortiert und motiviert .

Wiederum Ali konnte schnell ausgleichen und die Hoffnung lebte weiter endlich zum gewohnten Spiel zu finden.

Doch schon große Mannschaften schafften es oft nicht, innerhalb des Spieles den Hebel umzudrehen.

Die Unsicherheiten nahmen nicht ab.

Ein berechtigter Foulelfmeter und ein Konter ( hoch abseitsverdächtig ) in der Nachspielzeit

14.2.2016    Testspiel    DJK Feudenheim - Viktoria Neckarhausen 2     4:1 (2:0)

Im Jahr 2016 begannen wir im Freundschaftsspiel "hungrig" und spielten flott nach vorn.

Durch zwei tolle Tore vom schon starken Lukas Dickmann führten wir verdient mit 2:0 zur Halbzeit.

Bei den Auswechlungen einiger Spieler gab es nie einen richtigen Bruch im Spiel.

Dominierend zogen wir durch ein Doppelpack v. Christian Back auf 4:0 davon.

Der verdiente Ehrentreffer der Gäste, die sich nie aufgaben war lediglich ein Schönheitsfehler.

Trainer Dieter Bolze war mit den Premieren der neuen Spieler rundum zufrieden.

Ein Lob den beiden Innenverteidiger Michael Beyer und Christoph Back.

Souverän in der Defensive und kluger Aufbau zeichnete ihr Spiel aus.

22.11.2015    DJK Feudenheim  -  SC Reilingen 2              2:2

In einem guten Spiel der B-Klasse trennten wir uns nach Toren v. Edu und Christian B. 2:2.

Trotz vieler guter Torchancen verhinderten die Gäste häufig auf der Linie den Erfolg.

Letztendlich aber ein gerechtes Ergebnis.

Sehr ärgerlich und verwunderlich das Handspiel eines Reilinger Spielers im Stil eines Volleyballers.

Im nächsten Spiel gegen FC Friedrichsfeld will die Mannschaft das Hinspielergebnis vergessen lassen.

15.11.2015    DJK Feudenheim - ESC Blau Weiss Mannheim   1:0

Im Nachbarschaftsderby konnten wir den 5.Sieg hintereinander feiern.

Es war kein leichter Sieg da sich der Tabellenletzte niemals aufgab.

Dennoch bedeutete das 1:0 durch Celin die Entscheidung.

Ein gutes Spiel der DJK mit leider mangelhafter Ausnutzung der zahlreichen Torchancen.

07.11.2015    DJK Feudenheim - VFL Hockenheim  2:1

Den Heimsieg gegen den bisherigen Tabellendritten VFL Hockenheim erreichten wir durch eine couragierte Leistung.

Gerade der physischen Stärke Hockenheims setzten wir unermüdlichen Einsatzwillen entgegen.

Es war nun der vierte Sieg in Folge. Die Tore von Carmelo Miliziano , der Siegtreffer eindrucksvoll  durch Einzelleistung erzielt, bedeuteten die Entscheidung.

Ein guter Schiedsrichter und harte aber faire Gegner bildeten den Rahmen für ein gutes B-Klassenspiel.

Dieser und die  Siege vorher gegen SG Oftersheim2 mit 1:0 ,gegen Spvgg. Ketsch 3  und TSV Neckarau2  waren wichtige Punkte zum Anschluss ins Mittelfeld.

Im nächsten Auswärtsspiel gegen Blau-Weiss Mannheim sind nicht die Reisestrapazen, sondern eher die Unterschätzung des Nachbarns zu beachten

27.8.2015     DJK Feudenheim  -  PSV Mannheim  5:3

In unserem 2. Spiel mussten wir einige Positionen ändern. Die beginnende Mannschaft begann jedoch selbstbewusst. Lukas und Vedat sorgten für eine 2:0 Führung. Ein Elfmeter für PSV zum Anschlusstreffer sorgte zunächst für Unruhe .

Unsere Mannschaftskapitäne Wolfgang und Michael hielten unsere Mannschaft jedoch weiterhin auf Kurs. Als Vedat mit seinem 2.Treffer zum 3:1 einschoss bekamen wir im Gegenzug beim nachträglichen jubeln postwendend das 3:2.

Der Gegner schöpfte Mut und kam durch das 3:3 auf die Siegerstraße?

Weit gefehlt.

Die schnellen Marcel K. und Christian B. sowie Gabo sorgten immer wieder für Gefahr.

Ein Kopfball von Marcel K. und Schuss von Jonas H. klärten dieses Spiel und der erste Sieg in dieser Runde stand fest.

23.8.2015    Spvgg. 07 Mannheim   -   DJK Feudenheim   1:0 (0:0)

Leider verloren wir unser 1. Meisterschaftsspiel in Neuhermsheim mit 0:1 durch einen Treffer in der 92. Minute.

Zu allem Überfluss vergab der starke Gabo in der 93. Minute durch einen verschossenen Elfmeter den Ausgleich.

Der Einstand von Celin vielversprechend, sowie Carmelo mit ordentlichem Debüt.

Nikolai,Simon,Nepomuk in der Anfangsformation zeigten sich sofort als Gewinne für die Spielstärke.

Allerdings waren wir konditionell insgesamt nicht auf der Höhe.

Wenn die Offensive es schafft Torgefährlichkeit in Erfolge umzusetzen , dann sieht es gut aus

Lobend herauszuheben sind beide Mannschaftskapitäne Michael und Wolfgang für eine gute Frühform in dieser beginnenden Saison.

Fazit zum Klassenerhalt:    Eine echte Herausforderung für die Mannschaft wenn nur unregelmäßig trainiert werden kann.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

In den beiden Vorbereitungsspielen nutzte Trainer Dieter Bolze die Möglichkeiten neue Spieler zu testen. In beiden Spielen gegen die Reserven von SC Käfertal und VFB Gartenstadt verloren wir verdient.

Trotzdem geben einige Neuzugänge Hoffnungen zu  erfolgreichen Spielen, sobald sie sich an das Niveau herangearbeitet haben.