DJK Feudenheim – über 15 Jahre Jugend - Fußball

1998 haben Dieter Bolze und Markus Spatz begonnen, die bis dahin nicht vorhandene Jugendabteilung der DJK mit einer Handvoll jungen Bambinikickern neu zu gründen. Die Jugendarbeit trug bald Früchte und die Kinder wurden stetig mehr. Nach einiger Zeit nahmen die jungen Fußballer erstmals am Spielbetrieb teil, die erste DJK-Bambinimannschaft war geboren. Nach und nach kamen weitere Kinder hinzu, so dass sich der Jugendbereich langsam auch zahlenmäßig entwickelte. Auch die ersten sportlichen Erfolge stellten sich ein, resultierend in guten Platzierungen im Spielbetrieb auf Kreisebene oder auch in dem einen oder anderen Turniersieg, der verbucht werden konnte. Mittlerweile haben Robert Schmid und Andreas Brilla die Jugendleitung übernommen. Sie zählen im 16. Jahr ca. 300 Jungfußballer. Wir stellen in jeder Altersgruppe mindestens eine Mannschaft bis hoch zu den A-Junioren, in der B-Jugend eine Spielgemeinschaft mit dem ASV Feudenheim. In den zahlenmäßig sehr stark vertretenen Jahrgängen in der E und F-Jugend treten wir jeweils mit vier oder sogar fünf Mannschaften an.

Wir versuchen, gerade in der Altersgruppe Bambini bis E-Junioren (Kinderfussball im Kleinfeld) den Kindern vor allem Spaß am Fußballspielen mit Gleichaltrigen und den erforderlichen Teamgeist zu vermitteln. Das Erlernen der fussballerischen Grundtechniken und die Stärkung der Koordinationsfähigkeit beginnen hier. In dieser Phase wird auch der Grundstein für Schnelligkeit auf dem Platz und im Kopf gelegt. Wir freuen uns, wenn unsere Kindermannschaften gewinnen, aber alleine der Tabellenstand und Punkte um jeden Preis sind nicht unser  Ziel. Vielmehr wollen wir jedes einzelne Kind im Rahmen seiner Möglichkeiten fördern. Auch Kinder, die etwas länger brauchen, bleiben bei uns am Ball, das ist Teil des Konzepts. Gleichzeitig bieten wir den Kindern, die derzeit schon weiterentwickelt sind die Möglichkeit, sich auf ihrem Leistungsniveau zu messen und weiter zu verbessern. Natürlich sind auch Mädchen bei uns willkommen, auch wenn wir noch keine reinen Mädchen-Mannschaften anbieten können; bis zur C-Jugend können auch gemischte Mannschaften antreten.

Ab den D-Junioren, wenn das Spiel zu neunt im Großfeld beginnt, stehen die fußballerische Entwicklung und die Umsetzung des Trainings im Spiel bzw. Wettkampf sowie der Leistungsgedanke mehr im Vordergrund. Wenn wir kleine Talente entdecken, versuchen wir, sie gezielt zu fördern. Unsere Besten spielen in der Auswahlmannschaft auf dem DFB-Stützpunkt in Käfertal, mit dem wir in guter Verbindung stehen.

Bei uns gibt es eine Altersstruktur, die es ermöglicht, in jeder Altersstufe eine Mannschaft zu stellen. So gewährleisten wir, dass unsere Jungfussballer durchgehend einen altersgerechten Trainingsbetrieb haben und am Spielbetrieb teilnehmen können. Wir bauen auf die Kinder und Jugendlichen, die zu uns kommen, und möchten sie möglichst langfristig an den Verein binden.

 

 Interesse geweckt an einer Mitarbeit?

 

Der anwachsende Spielbetrieb im Jugendbereich stellt uns vor immer größere Anforderungen. Daher sind wir auf die Mithilfe von Eltern, Freunden, Mitgliedern und sonstigen Helfern angewiesen. Wer sich vorstellen könnte, uns zu unterstützen sollte Kontakt mit uns aufnehmen. Die Möglichkeiten der Unterstützung sind vielfältig. Im sportlichen Bereich als Trainer, Co-Trainer, Betreuer, Torwarttrainer, Turnierbetreuer oder Helfer. Dazu ist es nicht zwingend notwendig (natürlich auch nicht hinderlich), selbst aktiv Fußball gespielt zu haben oder dies gar noch in einer höheren Klasse. Vielmehr erwarten wir eine konstruktive Mitarbeit, die Bereitschaft sich fortzubilden, transparente Kommunikation mit Eltern und Kollegen sowie einen guten und fairen Umgang mit unseren Kindern und Jugendlichen. Wer sich dies zutraut und sich zu dem Ehrenkodex des Badischen Sportbundes bekennt, sollte uns ansprechen. Neben dem sportlichen Bereich benötigen wir auch Hilfe im Organisatorischen, z.B. als "Techniker" (Tore instand setzen und erhalten, Erhaltung und Pflege der Sportanlage, des Materials usw.) Natürlich freuen wir uns auch über finanzielle Zuwendungen, die unserer Jugendarbeit zu Gute kommen. Zudem braucht unser Förderverein jedwede Art der Unterstützung, damit wir endlich auf einem Kunstrasen trainieren und spielen können.

Jahresbeiträge Fussball [link]