Käpt`n , Power und ich -
Halbmarathon in Worms am 10.09.2006

Irgendwann im Training bekam ich mit, dass Regina Gremmelspacher ("Power") und Rolf Siegel (Käpt`n) sich für den Halbmarathon in Worms angemeldet hatten. Als Nachzügler (wie immer) meldete ich mich natürlich auch an.

Einen Tag nach meiner Urlaubsrückkehr vom Titisee, sollte das Event stattfinden. Ich hatte angeboten, alle zu chauffieren: Um 8:00 Uhr war ich pünktlich bei Rolf und kurz darauf bei Regina, wo uns Rainer (Reginas Mann) mit einem Fitness-Müsli empfing! Sehr lecker und sogar selbst zubereitet. Mit dieser Energie-Spritze konnte ja eigentlich nichts mehr schief gehen.

Nach diesem gemütlichen Frühstück begleitete uns Rainer als Betreuer und Kameramann. Auf der Hinfahrt fühlten wir uns wie Stars im VIP-Shuttle. Parkplatzmöglichkeiten waren vor Ort ideal - der 1. Eindruck vom Event: super! Erstmal holten wir unsere Startnummern, dann machten wir uns am Auto startklar. Wir freuten uns sehr über unsere Startnummern 91, 92, 93 - eigentlich verpflichtend zum gemeinsamen Zieleinlauf. Kurz noch Abklatschen, Startschuss und los!

Relativ schnell ging's voran und ständig waren wir am Überholen. Das machte besonders Regina Spaß. Zuerst ging es durch die City mit vielen Kurven und engen Gassen, danach raus in die Natur durch Wald und Felder. Km 4 war rucki-zucki erreicht. Bis km 10 hielt ich ganz gut mit (siehe Foto: alle lächeln und haben super Körperhaltung!).

Da ich jedoch ab km 11 - trotz Müsli - schwere Beine bekam, konnte ich mit den beiden nicht mehr mithalten. Ich behielt beide jedoch noch eine Weile im Auge mit dem Hintergedanken, dass "doch noch was geht".

Rolf und Regina hatten jedoch fleißig trainiert und einen klasse Tag erwischt (Müsli?). Ich schaffte es nicht, zu ihnen aufzuschließen. Schade eigentlich, bei unseren Startnummern! Beide finishten jeweils mit Bestzeit: 1:47!! Meine Zeit: 1:54 - auch nicht schlecht, trotz schwerer Beine. Ich war zufrieden.

Stolz auf meinen großen Laufbruder Rolf und auf meine Laufschwester Regina fuhr ich die beiden wieder nach Hause!

Übrigens: Regina wurde 4. ihrer Klasse, Rolf 8. seiner Klasse

Fazit: Das schöne Foto von uns wird auf jeden Fall gerahmt und immer eine schöne Erinnerung an Käpt`n , Power und mich sein.

Andreas Kambouris